Samsung Galaxy S5 mini: Marshmallow-Update rollt offenbar aus

Her damit !34
Lollipop hat nach dem Update auf Android Marshmallow auf dem Galaxy S5 mini bald ausgedient
Lollipop hat nach dem Update auf Android Marshmallow auf dem Galaxy S5 mini bald ausgedient(© 2015 Google, CURVED Montage)

Samsung hat mit dem Rollout von Android 6.0.1 Marshmallow für das Galaxy S5 mini begonnen. Nachdem hiesige Besitzer seit Januar 2016 mit Lollipop vorliebnehmen müssen, berichtet nun ein Nutzer aus dem XDA-Developers-Forum von einem weiteren Update, wie SamMobile meldet.

So gibt das Forenmitglied Oleggluk an, er habe am Nachmittag des 22. Oktober 2016 einen Hinweis auf ein verfügbares OTA-Update für sein Galaxy S5 mini erhalten. Ihm zufolge hätten bereits viele andere Nutzer eine Aktualisierung vorgenommen. Als Beweis dient ein Screenshot, dem zufolge die Größe des Android 6.0.1 Marshmallow-Updates bei rund 809 MB liegt. Die Versionsbezeichnung lautet "MMB29M.G800HXXU1CPI5". Hinweise auf einen Rollout in anderen Ländern außer Russland gibt es bislang nicht.

Note 7 Schuld am langsamen Rollout?

Dabei scheint die internationale Fassung des Marshmallow-Updates für das Galaxy S5 bereits seit Mitte April 2016 fertiggestellt zu sein. Welche Ursachen der langsame Rollout für das Galaxy S5 mini also hat, bleibt unklar. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass die Analyse des Galaxy Note 7-Debakels auch Software-Aktualisierungen verzögert.

Derzeit scheint Samsung nämlich alles daran zu setzen, den Grund für die explodierten Akkus zu finden, koste es, was es wolle. Das scheint dem Unternehmen so ernst zu sein, dass sogar die Produktion des Galaxy S8 für mehrere Wochen nach hinten verschoben worden sein soll. Ob das auch Auswirkungen auf den Release hat, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht sagen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Samsung lädt offi­zi­ell zur Vorstel­lung ein
Jan Johannsen1
Am 23. August zeigt Samsung das Galaxy Note 8.
Das Galaxy Note 8 kommt! Samsung hat offiziell zu einem Unpacked-Event eingeladen.
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten2
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.