Samsung Galaxy S5 soll ohne Knöpfe und Ränder auskommen

Her damit !6
Verschwindet der ohnehin schon kleine Rand des S4 gänzlich?
Verschwindet der ohnehin schon kleine Rand des S4 gänzlich?(© 2014 CURVED)

Rund zwei Wochen vor der offiziellen Präsentation des Samsung Galaxy S5 häufen sich die Gerüchte bezüglich Samsungs neuem Smartphone-Flaggschiff. Wie der Korea Herald unter Berufung auf eine Industriequelle berichtet, bekommt der S4-Nachfolger ein randloses Display und einen Fingerabdruckscanner.

Da die physischen Knöpfe wie auch der Home-Button der Quelle zufolge wegfallen sollen, erfolgt das Einlesen des Fingerabdrucks im unteren linken und rechten Bereich des Displays. Im Laufe der zweiten Jahreshälfte sollen auch Geräte möglich werden, die das Scannen des Fingerabdrucks auf dem gesamten Bildschirm beherrschen. Dafür seien allerdings noch technische Hürden zu überwinden.

Neue Technik für das Samsung Galaxy S5-Display

Des Weiteren verrät die Insiderquelle der koreanischen Zeitung, dass das neue Flaggschiff noch einmal dünner wird als der Vorgänger. Möglich machen soll das eine neuartige Display-Technologie. Statt auf vier Schichten inklusive zweier Indiumzinnoxid-Halbleiterfilme wie bisher will Samsung auf eine neue Bildschirm-Technologie mit nur einer Schicht setzen. Das würde die Transparenz sowie die Schärfe erhöhen und gleichzeitig Energie sparen. Auch würde die Technik das Arbeiten mit einem randlosen Display erst möglich machen.

Bekommt auch das iPhone 6 einen randlosen Screen?

Dem Korea Herlad zufolge forscht der Smartphone-Hersteller seit 2012 an einer Technologie für randlose Bildschirme. Und auch Konkurrent Apple soll ähnliche Pläne beim kommenden iPhone 6 verfolgen. Nur wenige kritische Stimmen glauben nicht daran, dass sich randlose Displays durchsetzen werden. Sie fürchten, dass derartige Smartphones zu empfindlich gegenüber äußeren Einwirkungen werden.

Weitere Artikel zum Thema
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen3
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
iPhone: Apple ID eini­ger Nutzer aus uner­find­li­chen Grün­den gesperrt
Lars Wertgen
Ohne Apple ID könnt ihr euer iPhone nicht in gewohntem Umfang nutzen
Zahlreiche iOS-Nutzer wundern sich aktuell über die Sperrung ihrer Apple ID: Angeblich sei diese aus Sicherheitsgründen erfolgt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.