Samsung Galaxy S5 und Note 4 ab November mit Android L?

Her damit !8
Ab Ende November könnte Samsungs Galaxy Note 4 mit Android L laufen
Ab Ende November könnte Samsungs Galaxy Note 4 mit Android L laufen(© 2014 CURVED)

Auch Samsungs Galaxy S5 und das brandneue Galaxy Note 4 werden Android L erhalten – und dank einer nicht näher genannten Insider-Quelle von SamMobile ist nun auch bekannt, wann dies in etwa geschehen dürfte: Beide Geräte sollen voraussichtlich Ende November oder Anfang Dezember das Update auf die neue Version des Betriebssystems erhalten.

Google wird Android L sicherlich zunächst für seine eigenen Geräte veröffentlichen: Vermutet werden hier das neue Nexus 9, ein Nexus 6 und womöglich auch eine Neuauflage des Nexus 5. Anschließend sollte das Betriebssystem auch den Smartphone-Herstellern zur Verfügung stehen, die dann Anpassungen vornehmen und ihre Zusatz-Software wie HTC Sense, Samsung TouchWiz und Co. darauf abstimmen können. Sobald dies bei den Südkoreanern geschehen ist, dürften auch das Galaxy S5 und das Samsung Galaxy Note 4 in den Genuss von Android L kommen.

Samsung will Android-L-Updates in Zukunft schneller bereitstellen

Laut SamMobile soll Samsung sich dieses Mal fest vorgenommen haben, die nötigen Anpassungen für das Galaxy S5 und das Note 4 flott umzusetzen, um nicht von der Konkurrenz überholt zu werden. Gleichzeitig räumt der Bericht aber auch ein, dass bei Software-Arbeiten wie diesen immer eine gewisse Gefahr besteht, dass ein Zeitfenster nicht eingehalten wird. Wie schnell am Ende die Android L-Updates für das Samsung Galaxy S5 und das Note 4 wirklich bereitstehen werden und ob sie dann auch zufriedenstellend funktionieren, wird sich zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen
WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.
Galaxy S8 Plus soll Spiele-Entwick­lern mehr Geld brin­gen als iPhone 7 Plus
Guido Karsten1
Das Galaxy S8 Plus bringt offenbar nicht nur Samsung Geld ein
Samsung schlägt Apple: Das Galaxy S8 Plus ist für Entwickler von Smartphone-Spielen offenbar ein besonders wichtiges Zugpferd.