Samsung Galaxy S6: Ihr dürft später eigene Themes bauen

Supergeil !25
Die Erstellung eigener Themes ist demnächst auch für das Galaxy S6 und S6 edge möglich
Die Erstellung eigener Themes ist demnächst auch für das Galaxy S6 und S6 edge möglich(© 2015 CURVED)

Individueller Look für das Galaxy S6: Im Zuge des Release von Samsungs kommendem Top-Smartphone wollen die Südkoreaner auch ein Tool zur Erstellung von Themes zur Verfügung stellen.

Themes bieten eine praktische Möglichkeit dar, um sich die Benutzeroberfläche seines Smartphones ganz nach eigenem persönlichen Geschmack zu gestalten. Auch Samsung stattet neuerdings Geräte mit einer Themes-Option aus. Zum ersten Mal fand sich diese Funktion auf den Geräten der Galaxy A-Serie und auch die neuen High-End-Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 edge verfügen über vier vorinstallierte Themes, wie SamMobile berichtet. Zudem lassen sich weitere Themes über den Online-Theme-Store herunterladen. Demnächst sollen auch Drittanbieter Themes für die Galaxy S6-Modelle bauen können.

Galaxy S6: Themes-Tool kommt im April

Bereits im April will Samsung ein entsprechendes Tool zum Download bereitstellen. Das hat das Samsung Developer Support Team einem Reddit-User verraten. Dieser war unzufrieden darüber, dass bislang noch nirgendwo erklärt worden ist, wie sich Drittanbieter-Themes für das Galaxy S6 und Galaxy S6 edge kreieren lassen. Auf eine entsprechende Mail-Anfrage bekam er von Samsung die Auskunft, dass das passende Entwicklungs-Tool bisher lediglich für die chinesischen Modelle des Galaxy Note 4, Galaxy A5 und Galaxy A7 erhältlich sei.

Gleichzeitig kündigte das Unternehmen jedoch an, das Themes-Tool für seine beiden neuen Galaxy S6- und Galaxy S6 edge-Smartphones im April zu veröffentlichen. Damit wäre es quasi direkt nach dem Release der Galaxy S6-Modelle möglich, eigene Themes zu erstellen. Wer sich vor der anstehenden Veröffentlichung von Samsung Flaggschiffen einen ersten Eindruck verschaffen möchte, sollte einen Blick auf unser Hands-On-Video werfen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen7
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !6Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.
Galaxy S10 ohne Ränder: So stellt sich ein Desi­gner das Top-Smart­phone vor
Lars Wertgen1
galaxy-s10-concept-youtube
Sieht so das Samsung Galaxy S10 aus? Ein Designer hätte da zumindest einen Vorschlag – zu dem ganz viel Display und ein Kopfhöreranschluss gehören.