Samsung Galaxy S6: Release noch im März nach MWC-Event?

Her damit !49
Samsung Galaxy S6 und Galaxy Edge
Samsung Galaxy S6 und Galaxy Edge(© 2014 Behance/Jermaine Smit)

Das Samsung Galaxy S6 kommt offenbar doch etwas früher als erwartet: Wurde zuletzt von einem Release-Termin im April ausgegangen, soll das neue Aushängeschild der Südkoreaner nun schon Ende März erhältlich sein – und damit nur wenige Wochen nach der erwarteten Enthüllung bei einem eigenen Event zum MWC 2015.

Anders als seine Vorgänger soll das Samsung Galaxy S6 wohl nicht erst im April erscheinen – das berichtet zumindest Times of India unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen aus der Industrie. Zudem bestätigen die angeblichen Insider-Informationen auch die Spekulationen über Samsungs Pläne, sein neues Top-Smartphone zum Mobile World Congress 2015 Anfang März vorzustellen – laut Gerüchten sogar mitsamt einer Edge-Variante und einer neuen Smartwatch.

Samsung Galaxy S6: Release schon bald nach der Enthüllung?

Nach dem bisherigen Wissensstand zum Galaxy S6 sollte es eigentlich ablaufen wie schon 2014 beim Vorgänger: Das neue Top-Smartphone würde zum MWC der Öffentlichkeit präsentiert und dann im April in den Verkauf gehen, hieß es. Im Fall das Galaxy S5 fiel die Messe sogar noch in den Februar und es vergingen mehr als sechs Wochen zwischen der Vorstellung und dem Release am 11. April.

Diesmal hätte Samsung maximal vier Wochen Zeit, wenn das Galaxy S6 tatsächlich auf dem MWC 2015 enthüllt und noch im März veröffentlicht werden soll – denn die Messe öffnet erst am 2. März ihre Pforten. Eine Bestätigung Samsungs gibt es zu alldem bislang nicht und im Gegensatz zu Konkurrent HTC hat der südkoreanische Elektronikriese seinen MWC-Event auch noch nicht offiziell angekündigt.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.