Samsung Galaxy S6 und S6 edge: Root deaktiviert offenbar Samsung Pay

Weg damit !21
Samsung Pay wird offenbar mit Galaxy S6 und Co. nur ohne Root funktionieren
Samsung Pay wird offenbar mit Galaxy S6 und Co. nur ohne Root funktionieren(© 2015 CURVED)

Kein Samsung Pay mit einem gerooteten Galaxy S6: Für alle Besitzer eines Samsung-Smartphones, die sich auf den Bezahldienst des südkoreanischen Unternehmens freuen, könnte diese Nachricht ein Dämpfer sein: Samsung Pay wird mit gerooteten Geräten nicht funktionieren.

Wenn Ihr zum Beispiel ein Galaxy S6 oder ein Galaxy S6 edge mit Root besitzt und Samsung Pay nutzen wollt, werdet Ihr nur eine Fehlermeldung erhalten, berichtet SamMobile. Diese lautet offenbar "Samsung Pay wurde aufgrund von unautorisierten Modifikationen gesperrt." Somit müssen sich Nutzer offenbar entscheiden, ob sie ein gerootetes Smartphone oder die Bequemlichkeit des kontaktlosen Bezahlens bevorzugen.

Samsung Pay zusammen mit Galaxy Note 5

Offenbar testet Samsung seinen Bezahldienst, der wie Apple Pay mit NFC funktioniert, derzeit in kleinem Rahmen in seinem Heimatland Südkorea. Bereits Anfang Juli hieß es, dass die finale Testphase von Samsung Pay begonnen habe – und dass der Release des Services im September 2015 stattfinden wird. Zu diesem Zeitpunkt war es vor allem die Abwärtskompatibilität, die dem Unternehmen Kopfzerbrechen bereitete: Viele alte Kartenlesegeräte sollen nicht in der Lage sein, die Magnetfelder des Systems zu erkennen.

Wie es aussieht, könnte es sogar schon etwas früher so weit sein: Laut SamMobile sei es nicht unwahrscheinlich, dass Samsung den Bezahldienst zusammen mit dem Galaxy Note 5 und dem Galaxy S6 edge Plus einführen. Samsung Pay soll zunächst in Südkorea und den USA starten; anschließend will Samsung den Service auch nach Europa und China bringen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.