Samsung Galaxy S7: Mit Exynos schneller als mit Snapdragon 820

Unterschiedliche Performance des Galaxy S7 – abhängig vom verbauten Prozessor: Samsung hat in seinem aktuellen Vorzeigemodell – anders als beim Galaxy S6 – je nach Region verschiedene Chipsätze verbaut. Ein Vergleichstest zeigt nun die Unterschiede in Bezug auf die Geschwindigkeit.

In einem YouTube-Video, das auf dem vietnamesischen Channel von Clickbuy veröffentlicht wurde, wird ein Galaxy S7 mit Exynos-CPU mit einem Galaxy S7 Edge verglichen, in dem ein Snapdragon 820 arbeitet. Der Vergleich zeigt: Die Version des Smartphones mit dem Exynos-Prozessor ist offenbar deutlich leistungsstärker als die mit Snapdragon 820. Die Exynos-Version ist in dem Video nicht nur beim Booten und Öffnen von Apps flotter, sondern auch beim Rendern von Videos.

In Europa ist der Exynos 8890 verbaut

In China und den USA werden das Galaxy S7 und das S7 Edge vom Snapdragon 820 angetrieben, während im Rest der Welt der Exynos 8890 verbaut ist. Hierzulande profitieren Besitzer des Smartphones also von dem schnelleren Prozessor, während beispielsweise US-Nutzer das Nachsehen haben.

Allerdings ist dies ein erster Vergleich in diese Richtung; erst wenn weitere Praxis-Benchmarks dieser Art erscheinen, könne laut SamMobile der Verdacht erhärtet werden, dass die CPUs eine so prägnante Auswirkung auf die Performance des Galaxy S7 haben. Allerdings haben Benchmarks schon vor der offiziellen Präsentation einen Hinweis darauf gegeben, dass die Version mit dem Exynos-Chip schneller ist als die mit Snapdragon-CPU. Wodurch sich S7 und S7 Edge allgemein unterscheiden, haben wir für Euch in einem Vergleich der Top-Smartphones zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !7Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.