Samsung Galaxy Sport: So soll die neue Smartwatch aussehen

Der Nachfolger der Gear Sport (Bild) soll Galaxy Sport heißen
Der Nachfolger der Gear Sport (Bild) soll Galaxy Sport heißen(© 2017 CURVED)

Ende Dezember 2018 berichteten wir darüber, dass Samsung an einer Smartwatch arbeiten soll, die Galaxy Sport heißen könnte. Nun gibt es Renderbilder zu dem Wearable, dass der Hersteller intern angeblich "Pulse" nennt.

Die vom Leak-Experten Steve Hemmerstoffer stammenden Bilder zur mutmaßlichen Samsung Galaxy Sport könnt ihr euch in dem Tweet am Ende dieses Artikels anschauen. Sie basieren offenbar auf Daten aus der Fertigungsanlage. Bei der abgebildeten Smartwatch soll es sich um den Nachfolger der Samsung Gear Sport handeln. Von dem seit 2017 verfügbaren Gerät unterscheidet sich das kommende Modell offenbar in erster Linie durch einen umgestalteten Rahmen.

Rahmen nicht mehr drehbar?

Anders als bei der Gear Sport ist der Rahmen der Samsung Galaxy Sport offenbar nicht mehr geriffelt. Ob er sich wie beim Vorgänger wird drehen lassen, ist unklar. Außerdem sehen die beiden seitlichen Tasten anders aus. Statt wie bisher kapselförmig sind sie beim neuen Modell den Bildern zufolge kreisrund gehalten.

Außerdem geht aus dem Tweet hervor, dass die Samsung Galaxy Sport zum Launch in vier verschiedenen Farbausführungen erhältlich sein wird: Neben dem abgebildeten schwarzen Modell sollen Varianten in Silber, Grün und Pink-Gold erscheinen. Wann die offizielle Vorstellung erfolgt, ist unklar.

Denkbar wäre eine gemeinsame Enthüllung mit dem Samsung Galaxy S10 im Februar 2019. Als Betriebssystem soll der Galaxy Sport bisherigen Gerüchten zufolge Samsungs Tizen dienen. Außerdem wird die Uhr angeblich 4 GB RAM und Zugriff auf den digitalen Assistenten Bixby bieten.


Weitere Artikel zum Thema
6-Zoll-Handys: Die besten Smart­pho­nes im XXL-Format
Andreas Marx
Die besten 6-Zoll-Handys 2019.
Jetzt wird es richtig groß! Diese 6-Zoll-Handys haben es wirklich in sich – und überzeugen uns nicht nur durch ihre Größe.
Samsung Galaxy A50s und A30s sind offi­zi­ell: Das können die Upgra­des
Michael Keller
Das Samsung Galaxy A50s bietet euch auf der Rückseite eine Dreifach-Kamera
Samsung hat zwei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt: Das Galaxy A50s und das Galaxy A30s sind moderate Upgrades zu ihren Vorgängern.
Samsung Galaxy Note 10+ im Härte­test: Auf Biegen und Brechen
Lars Wertgen
Her damit !12Samsung_Galaxy_Note_10
Ist das große Display des Samsung Galaxy Note 10+ kratzresistent? Und wie störanfällig ist der Fingerabdrucksensor bei Kratzern?