Samsung Galaxy Tab Active 2: So sieht ein Tablet für Bauarbeiter aus

Das Samsung Galaxy Tab Active 2: ein Tablet für die Industrie
Das Samsung Galaxy Tab Active 2: ein Tablet für die Industrie(© 2017 Samsung)

So ist das Baustellen-Tablet ausgestattet: Samsung hat das Galaxy Tab Active 2 offiziell vorgestellt. Das Gerät sei nicht nur besonders robust, sondern auch von der Software her optimal auf den Einsatz im Arbeitsumfeld ausgerichtet.

Zu den besonderen Eigenschaften des Galaxy Tab Active 2 gehöre die Integration von biometrischen Daten, die Unterstützung von mehreren offenen Fenstern sowie der S Pen, der auch in extremen Arbeitsbedingungen präzise Eingaben ermöglichen soll, kündigt Samsung in seinem Newsroom an. Das Tablet ist dazu ebenso wie der Eingabestift nach IP68 gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt.

IP68 und austauschbarer Akku

Bei der Entwicklung habe die Erfahrung von zahlreichen Partnern ebenso Einfluss gehabt wie das Feedback von Nutzern. Entstanden sei so eine neue Tablet-Kategorie für Arbeiter. Die Software des Galaxy Tab Active 2 soll sich gut dazu eignen, um Analysen oder Inventuren durchzuführen und Arbeitsaufträge zu vergeben. Für die Sicherheit der Daten ist Samsungs Sicherheits-Suite Knox 2.0 verantwortlich.

Das Galaxy Tab Active 2 verfügt über ein Display mit der Diagonale von 8 Zoll, das mit 1280 x 800 Pixeln auflöst. Als Herzstück ist ein Exynos 7870 verbaut, dessen acht Kerne jeweils mit bis zu 1,6 GHz getaktet sind. Dazu kommen 3 GB RAM und 16 GB interner Speicherplatz. Der Speicher kann per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden. Auf der Rückseite biete das Tablet eine 8-MP-Kamera, auf der Vorderseite eine 5-MP-Selfie-Kamera.

Das Galaxy Tab Active 2 besitzt einen Akku mit der Kapazität von 4450 mAh, der vom Nutzer selbst ausgetauscht werden kann. Als Betriebssystem ist Android 7.1 Nougat vorinstalliert. Das Tablet soll noch im November in Europa erhältlich sein, der Preis zum Release beträgt ungefähr 500 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Tab Active im destruk­ti­ven Hands-On
Amir Tamannai
Samsung Galaxy Tab Active
Auf der IFA 2014 haben wir Smartphones und Tablets nicht nur vorsichtig befühlt, sondern wenigstens eines auch mal ein Treppe herunter geworfen ...
Uhssup: Stellt Samsung mit dem Galaxy S9 ein sozia­les Netz­werk vor?
Christoph Lübben
Anders als das Galaxy S8 (Bild) könnte das Galaxy S9 mit einer eigenen Social-Media-App namens "Uhssup" erscheinen
Den eigenen Standort mit anderen Personen teilen und kommentieren: Mit "Uhssup" soll Samsung ein eigenes soziales Netzwerk auf das Galaxy S9 bringen.
Galaxy S9 und S9 Plus: Alle Details zu den Top-Gerä­ten durch­ge­si­ckert
Christoph Lübben12
Das Galaxy S9 wird sich vom Galaxy S8 (Bild) auf der Vorderseite offenbar wirklich kaum unterscheiden
In einem großen Leak sind viele Informationen zum Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus aufgetaucht. Ungeklärt bleibt, ob Samsung eine 3D-Kamera verbaut hat.