Galaxy Watch Active 2: Smartwatch kommt dem Galaxy Note 10 zuvor

Samsung enthüllt die Galaxy Watch Active 2 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch vor dem Galaxy Note 10. Darauf weist ein offizieller Teaser hin, den ihr euch über diesem Artikel anschauen könnt.

Aus diesem geht hervor, dass Samsung am 5. August 2019 eine neue Smartwatch vorstellen wird. Alles deutet darauf hin, dass es sich dabei um die Samsung Galaxy Watch Active 2 handelt. Denn in letzter Zeit hat uns die Gerüchteküche mit zahlreichen Leaks zu dem Wearable versorgt. Zum Nachfolger der Galaxy Watch gibt es bisher dagegen deutlich weniger Neues zu berichten.

Galaxy Watch Active 2 im Live-Stream

Live verfolgen könnt ihr die Vorstellung der Samsung Galaxy Watch Active 2 auf der Webseite des Herstellers. Dort wird am 5. August ein Live-Stream bereitstehen. Bereits präsentiert hat das Unternehmen das Tablet, das in dem Teaser ebenfalls zu sehen ist. Dabei handelt es sich um das Samsung Galaxy Tab S6 – den Nachfolger des Tab S4.

Dass die Enthüllung der Galaxy Watch Active 2 bereits in Kürze ansteht, heißt nicht zwangsläufig, dass der Release ebenfalls bald erfolgt. Der Vorgänger ist immerhin erst seit Frühjahr 2019 auf dem Markt. Wenn Samsung nur wenige Monate später die nächste Generation veröffentlichte, wäre das durchaus überraschend.

Das scheint bereits bekannt

Auf durchgesickertem Pressematerial soll die Smartwatch bereits zu sehen ein. Am Design hat sich im Vergleich zum aktuellen Modell offenbar kaum etwas verändert. Der Hersteller bringt aber angeblich den drehbaren Rand zurück, der der Galaxy Watch Active fehlt: Der Nachfolger soll eine digitale Lünette erhalten, mit der ihr durch die Menüs navigieren könnt. Diversen Berichten zufolge kann die Watch Active 2 auch EKGs erstellen. Allerdings soll dieses Feature nicht rechtzeitig zum Launch bereitstehen.

Außerdem soll die Samsung Galaxy Watch Active 2 als LTE-Version erscheinen. Das würde die Smartwatch deutlich unabhängiger von Smartphones machen als ihren Vorgänger. Der ist nämlich nicht mit Mobilfunk-Unterstützung erhältlich. Darüber hinaus wird es wohl eine Under-Armour-Version geben, die sich technisch nicht vom Standardmodell unterscheidet. Ähnlich wie die Apple Watch Nike + Series 4 dürfte sie sich in erster Linie durch das Branding eines Sportartikelherstellers auszeichnen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A50: Vorsicht – Update legt Finger­ab­druck­sen­sor lahm
Francis Lido
Das Galaxy A50 ist eigentlich ein empfehlenswertes Smartphone
Besitzer des Samsung Galaxy A50 müssen aufpassen. Das jüngste Update beschert Probleme mit dem Fingerabdrucksensor.
Samsung Galaxy S10: Vierte Android-10-Beta in Deutsch­land verfüg­bar
Francis Lido
UPDATEHer damit !10Die Android-10-Beta kommt auf alle Modelle der Galaxy-S10-Reihe
Samsung Galaxy S10, S10+ und S10e bekommen derzeit die Beta zu Android 10. In Kürze soll die Testversion auch erste Geräte in Deutschland erreichen.
Galaxy Note 11: Sorgt diese Design-Ände­rung für noch mehr Bild­flä­che?
Francis Lido
Weg damit !5Das Galaxy Note 11 erhält wohl ein deutlich kleineres Punch Hole als der Vorgänger (Bild)
Bei Galaxy Note 11 und Co. könnte die Frontkamera enorm platzsparend untergebracht sein. Das ließe mehr Platz für die eigentliche Bildfläche.