Galaxy Watch Active 2 auf ersten Bildern: Eine redselige Smartwatch?

Die Gerüchteküche hat bereits angedeutet, dass die Galaxy Watch Active 2 eine langweilige Smartwatch wird. Offenbar hat sich Samsung für die Fitness-Uhr dennoch ein paar neue Dinge einfallen lassen. Im Netz sind erste Fotos aufgetaucht – und demnach erwartet euch kein stummer Begleiter am Handgelenk. Die Aufnahmen könnt ihr euch im Video über diesem Artikel ansehen – oder auf der Webseite der Quelle.

Die Bilder, auf denen die Samsung Galaxy Watch Active 2 zu sehen sein sollen, hat SamMobile veröffentlicht – es bleibt allerdings offen, wie die Webseite an die Aufnahmen gekommen ist. Den Fotos zufolge erwartet euch als Neuerung ein Lautsprecher. Der Vorgänger verfügt lediglich über ein Mikrofon. Somit könnt ihr mit der Uhr wohl nicht nur sprechen, sondern erhaltet auch Antworten.

Ein leuchtender Ring?

Samsung soll die Galaxy Watch Active 2 in zwei verschiedenen Größen veröffentlichen: 40 und 44 mm. Abgesehen davon hat sich beim Design im Vergleich zum Vorgänger wohl kaum etwas geändert. Das Unternehmen hat anscheinend nur Kleinigkeiten angepasst, etwa die Form der Tasten an der Seite. Der Power-Button soll zudem einen roten Ring besitzen. Ob dieser eine zusätzliche Funktion hat oder nur kosmetischer Natur ist, sei noch nicht bekannt.

Denkbar wäre, dass der rote Ring etwa wie der LED-Ring der Galaxy-S10-Frontkamera aufleuchten und auf Benachrichtigungen hinweisen kann. Bei dem Top-Smartphone ist das aktuell aber nur über eine Drittanbieter-App möglich. Mit so einer Funktion könnte euch die Galaxy Watch Active 2 auf Nachrichten aufmerksam machen, ohne dass ihr das Always-On-Display aktivieren müsst. Das wäre eine elegante Möglichkeit, um die Akkulaufzeit zu erhöhen.

Wird die Watch Active 2 unabhängig?

Angeblich plant Samsung ein Modell mit WLAN und eines mit zusätzlichem LTE-Modul für mobiles Internet. Letztere Variante soll einen Akku mit der Kapazität von 340 mAh mitbringen. Die WiFi-Version hat wohl nur einen Energiespeicher mit 237 mAh. Zur Erinnerung: Die erste Galaxy Watch Active hat einen 230-mAh-Akku. Mit einem LTE-Modul wäre das Gadget unabhängiger vom Smartphone einsetzbar, würde aber auch mehr Energie benötigen – was den größeren Akku erklären dürfte.

Eigentlich sind wir davon ausgegangen, dass Samsung die Galaxy Watch Active 2 erst im Frühjahr 2020 mit dem Galaxy S11 enthüllt. Da nun offenbar schon Fotos von dem Wearable existieren, könnte der Marktstart deutlich früher erfolgen. Womöglich zeigt das Unternehmen die Smartwatch Anfang August gemeinsam mit dem Galaxy Note 10 – anstelle einer Galaxy Watch 2.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Watch Active 2: Update macht Bedie­nung viel besser
Christoph Lübben
Die Galaxy Watch Active 2 hat eine digitale Lünette, die ihr nun leichter verwenden könnt
Samsung rollt ein Update für die Galaxy Watch Active 2 aus. Künftig können besonders unerfahrene Nutzer die Smartwatch noch leichter bedienen.
Samsung Galaxy Watch Active: Jüngste Upda­tes werten die Uhr deut­lich auf
Francis Lido
Samsungs Updates machen die Galaxy Watch Active noch besser
Die neuesten Software-Updates verbessern die Galaxy Watch Active in vielerlei Hinsicht. Wir verraten, was euch im Detail erwartet.
Samsung Galaxy Watch Vergleich: Welche Smart­watch kann was?
Martin Haase
Weg damit !8Bei der Samsung Galaxy Watch gibt es nicht nur ein Modell.
Der Samsung Galaxy Watch Vergleich lohnt sich – der Hersteller hat spannende Smartwatches im Angebot. Die aktuellen Modelle im Vergleich.