Samsung Galaxy Z Flip: Alle Bilder und Specs zum lila Klapp-Handy

Samsungs neues Klapp-Handy: das Galaxy Z Flip
Samsungs neues Klapp-Handy: das Galaxy Z Flip (© 2020 Twitter/Evan Blass)

Derzeit dreht sich vieles um das Galaxy S20. Auf seinem Unpacked-Event stellt Samsung aber auch das Galaxy Z Flip vor. Für Informationen zum Klapp-Handy müsst ihr euch zum Glück aber nicht bis zum Februar gedulden: Marketingbilder und Specs sind bereits aufgetaucht.

Das Galaxy Z Flip verfügt wohl über ein 6,7 Zoll großes Display, das ihr horizontal auf- und zusammenklappen könnt. Ihr könnt das Gerät auch aufstellen. Die Informationen hat Roland Quandt von WinFuture veröffentlicht. Das Bild oberhalb dieses Artikels stammt hingegen von Evan Blass. Da die Fotos gleich von zwei so renommierten Leakern stammen, können wir davon ausgehen, dass sie echt sind.

Zusätzlicher Bildschirm auf dem Rücken

Samsung setzt anscheinend auf ein Seitenverhältnis im 22:9-Format. Das Panel löst in Full HD+ (2636 x 1080) auf und kann HDR10+ darstellen. Am oberen Ende des Bildschirms ist zudem eine Kameralinse integriert. Diese ist wie beim Galaxy A51 und vielen anderen neueren Galaxy-Smartphones zentral platziert. Einen zweiten Bildschirm findet ihr auf der Rückseite. Dieser ist anscheinend 1,06 Zoll groß und unter anderem für die Anzeige der Uhrzeit und von Benachrichtigungen vorgesehen.

Stabiler als das Galaxy Fold?

Für das Display des Galaxy Z Flip soll sogenanntes Ultra Thin Glass zum Einsatz kommen. Dadurch sei das Gerät besser vor äußerlichen Einflüssen geschützt als noch das Galaxy Fold. Zudem scheint Samsung am Bildschirmrand mehrere kleine Erhöhungen zu platzieren. Dank diesen liegen die beiden Displayhälften nie direkt aufeinander. Dadurch können sie sich wohl nicht gegenseitig zerkratzen, sollte zum Beispiel mal ein Korn auf dem Bildschirm liegen, wenn ihr das Handy zuklappt.

Kein 5G-Support, aber Frontkamera mit Autofokus

Das Herzstück soll ein Snapdragon 855+ sein. Dem Chip von Qualcomm stehen anscheinend 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB interner Speicher zur Seite. Ihr müsst aber wohl auf die Möglichkeit verzichten, den Speicherplatz per MicroSD-Karte zu erweitern. Stimmen die Infos zum Prozessor, dann verzichtet Samsung beim Galaxy Z Flip auf 5G-Support.

Das Galaxy Z Flip verfügt laut Quandt über eine Dualkamera und eine einzelne Selfiekamera. Das Kamera-Setup des Galaxy Z Flip liest sich demnach so:

  • Hauptkamera: 12 MP,  f/1.8
  • Ultraweitwinkel: 12 MP,  f/2.2, 123 Grad Sichtfeld
  • Frontkamera: 10 MP, f/2.0, Autofokus

Der Akku kommt wohl auf eine Kapazität von 3300 mAh. Den Energiespeicher könnt ihr kabelgebunden mit 15 Watt aufladen, heißt es. Solltet ihr auf Wireless Charging setzen, müsst ihr euch mit maximal 9 Watt begnügen.

Doch ein saftiger Preis?

Leider scheint sich ein Gerücht nicht zu bewahrheiten. Das Smartphone gibt es wohl nicht zum erhofften Kampfpreis. Samsung verlangt für die Varianten in Schwarz oder Violett offenbar etwa 1500 Euro. Zwischenzeitlich hieß es, der Hersteller werde für das Gerät weniger als 800 Euro verlangen.

Das Galaxy Z Flip stellt Samsung am 11. Februar 2020 gemeinsam mit dem Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra sowie den Galaxy Buds+ vor. Ab dem 14. Februar soll das Klapp-Handy dann schon in Europa verfügbar sein. Auf die neue Galaxy-S-Serie müsst ihr euch dagegen wohl bis zum 13. März gedulden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 20: Das lang­samste Flagg­schiff der zwei­ten Jahres­hälfte?
Michael Keller
Auch im Galaxy Note 10 (Bild) kommen je nach Region verschiedene Chipsätze zum Einsatz
Wie schnell ist das Galaxy Note 20? Angeblich benutzt Samsung für das Top-Smartphone den gleichen Chipsatz wie für das Galaxy S20.
Samsung Galaxy Note 20 Ultra: Auf dieses Video habt ihr gewar­tet
Francis Lido
Her damit12Galaxy Note 10
Das Galaxy Note 20 Ultra ist offenbar erstmals in einem Video zu sehen. Da staunt selbst ein bekannter Leak-Experte!
Wie iPhone 12: Samsung-Smart­pho­nes bald ohne Netz­teil?
Michael Keller
Veröffentlicht Samsung den Nachfolger des Galaxy S20 Ultra (Bild) ohne Netzteil?
Macht Apple einen Schritt, zieht Samsung nach: Dieses Spiel könnte sich bald wiederholen, zum Beispiel mit dem iPhone 12 und dem Galaxy S30.