Samsung Gear S mit BMW i3-App im IFA-Hands-On

Samsung Gear S mit BMW i3
Samsung Gear S mit BMW i3(© 2014 CURVED)

Die Connected Drive-Features des BMW i3 hatte Euch mein Kollege Gerd vor ein paar Wochen bereits im ausführlichen Video-Bericht vorgestellt. Auf der IFA 2014 hatten wir in der Samsung-Halle nun Gelegenheit uns anzuschauen, wie das Ganze mit einer Smartwatch — namentlich der neuen Gear S — funktioniert.

Auch wenn die gezeigten Features auf dem Showfloor im Video aufgrund von Verbindungsproblemen nicht hundertprozentig funktioniert haben (wir haben sie zuvor in einer Demonstration aber gesehen und da klappte es): Den i3 von der Smartwatch aus vorzuheizen, herunterzukühlen, per Navigationsapp zu finden und vor allem aus der Ferne den Zustand des Fahrzeugs abzufragen, ist schon recht praktisch.

Allein ist das Ganze aktuell natürlich ein Nischenszenario: Ist die Gear S mit einem UVP von rund 400 Euro schon kein Schnäppchen, dürfte der BMW i3 mit seinen Preisen ab 35.000 Euro und der als Elektroauto immer noch begrenzten Reichweite erst recht nicht allzu viele Käufer finden. Dennoch weisen solche Funktionen natürlich in die Zukunft und zeigen uns, wie wir unsere Autos ganz allgemein in wenigen Jahren steuern könnten.

CURVED berichtet direkt von der IFA 2014 aus Berlin. Alle Neuheiten findet Ihr in Text und Bild auf unserer Themenseite und unserer Videoübersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia XZ & Co: Sony stellt Android Nougat-Update in offi­zi­el­lem Video vor
Guido Karsten
Sony Xperia Nougat YouTube
Xperia XZ und Xperia X Performance erhalten bereits ihre Updates mit Android 7.0 Nougat. Ein offizielles Video zeigt nun, was die neue Version kann.
Galaxy S8: Dual-Kamera vermut­lich nur in der großen Ausfüh­rung
Michael Keller1
Der (kleine) Nachfolger des Galaxy S7 soll ebenfalls eine einfache Kamera erhalten
Das Galaxy S8 soll eine Dual-Kamera erhalten – allerdings könnte Samsung dieses Feature exklusiv in die große Ausführung des Smartphones integrieren.
Moto X (2017)? Fotos von bisher unbe­kann­tem Lenovo-Gerät aufge­taucht
Michael Keller1
Das mutmaßliche Moto X für 2017 sieht dem Moto Z sehr ähnlich
Im Internet sind Fotos eines bislang unbekannten Lenovo-Smartphones aufgetaucht. Dabei könnte es sich um das Moto X für 2017 handeln.