Samsung Gear S2 und Gear Fit 2: iOS-Kompatibilität per Beta veröffentlicht

Her damit !37
Die Smartwatch Gear S2 soll sich künftig auch mit iPhones verbinden können
Die Smartwatch Gear S2 soll sich künftig auch mit iPhones verbinden können(© 2015 CURVED)

Bald auch mit iOS kompatibel: Sowohl Samsung Gear S2 als auch Gear Fit 2 laufen nicht mit Android Wear, sondern mit Samsungs hauseigenem Betriebssystem Tizen. Gerade deshalb gab es bisher keine Möglichkeit, die Wearables mit einem iPhone zu verbinden. Doch dieses Problem scheint bald der Vergangenheit anzugehören.

Mit einem iPhone musstet Ihr bei Smartwatches bislang auf Samsung-Uhren verzichten. Während für Android Wear bereits eine iOS-App existiert, geht auch das Unternehmen aus Südkorea diesen Schritt endlich mit Tizen. Somit können Apple-Nutzer auch über den Kauf einer Samsung Gear S2 oder eines Gear Fit 2-Fitnesstrackers nachdenken. Die Kompatibilität wird laut SamMobile durch die Gear Manager-App hergestellt, die nun als Beta für iOS veröffentlicht wurde.

Gear S2: 3G-Smartwatch für iOS

Ab heute soll die Beta starten. Dabei wird nicht nur die Standard-Ausführung der Gear S2 unterstützt, sondern auch die Variante mit integriertem Mobilfunk-Modul – ein Feature, das die Apple Watch nicht bietet. Wenn Ihr an der Beta teilnehmen wollt und eine Gear S2 oder Gear Fit 2 besitzt, müsst Ihr mindestens iOS Version 8.4 installiert haben. Danach könnt Ihr Euch für die Beta registrieren und bekommt Anweisungen zur Installation zugeschickt. Allerdings soll die Beta nur bis zum 19. September laufen. Wer testen will, sollte sich also lieber beeilen. Allerdings ist der Text auf der Seite Koreanisch. SamMobile-Nutzer empfehlen daher, den Link mit dem Google-Übersetzer zu öffnen.

Die recht kurze Beta-Phase lässt darauf schließen, dass ein finaler Release der App bereits in absehbarer Zeit bevorstehen könnte. Offen ist, wie viele Möglichkeiten die Gear Manager-iOS-App bieten wird. Die iPhone-Variante der Android Wear App besitzt nämlich nur grundlegende Funktionen und eine eher abgespeckte Auswahl an Ziffernblätter. Grund dafür ist Apple selbst, da das Unternehmen neben dem App-Store keine weiteren Stores wie zum Beispiel den Google Play Store duldet. Es bleibt also abzuwarten, ob sich der Kauf einer Samsung Gear S2-Smartwatch oder eines Gear Fit 2-Trackers für iPhone-Besitzer tatsächlich lohnen würde.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.