Samsung Gear S3: Diese Fitness-Funktionen soll die Smartwatch bieten

Peinlich !76
Die Gear S3 soll wie die Gear S2 Classic (hier abgebildet) eine Lünette zur Navigation besitzen
Die Gear S3 soll wie die Gear S2 Classic (hier abgebildet) eine Lünette zur Navigation besitzen(© 2016 CC: Flickr/Samsung Newsroom)

GPS und mehr: Die Smartwatch Gear S3 ist offenbar gut geeignet, um einen aktiven Lifestyle zu unterstützen. So will SamMobile einige exklusive Details aus anonymer Quelle zu den Sensoren des Wearables in Erfahrung gebracht haben.

Die Samsung Gear S3 verfügt demnach über drei Sensoren: ein Barometer, einen Höhenmesser sowie einen Geschwindigkeitsmesser. Hinzu kommt noch ein GPS-Modul. Der Luftdruck werde dabei korrekt in Hektopascal (hPa) angezeigt und soll überdies der Wettervorhersage dienen. Sollte der Luftdruck stark abfallen, gibt die Smartwatch eine Warnung aus. Einstellungen für die Kalibrierung seien auch manuell durchführbar.

Vorstellung als Gear S3 Frontier im September?

Der Höhenmesser der Gear S3 zeichne auf Wunsch eine Kurve mit, anhand derer Ihr den Höhenverlauf der zurückgelegten Strecke auf einen Blick sehen könnt. Die genauen Informationen rufe das Gerät automatisch im Internet ab. Für Wanderer, Bergsteiger und Co. dürften derartige Informationen ähnlich praktisch sein wie für wetterfühlige Menschen. Der Geschwindigkeitsmesser wiederum arbeitet Hand in Hand mit dem GPS-Sensor und nutzt dessen Daten, um aktuelle und durchschnittliche Geschwindigkeit, Zeit und zurückgelegte Entfernungen zu messen.

Der vollständige Name des Wearables könne Gear S3 Frontier lauten, zumindest in Südkorea. Dort hat sich Samsung nämlich die Namensrechte daran gesichert. Vorigen Leaks zufolge besitzt die Uhr wie der Vorgänger eine Lünette zur Navigation innerhalb von Menüs. Die Enthüllung des Wearables erfolgt voraussichtlich im Rahmen der IFA 2016, die vom 2. bis 7. September in Berlin stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für Februar
Guido Karsten
Das Galaxy Note 8 hat noch kein Update auf Android Oreo erhalten
Das Galaxy Note 8 hat von Samsung das aktuelle Sicherheitsupdate erhalten. Damit sollten "Spectre" und "Meltdown" keine Gefahr mehr darstellen.
Mit dieser App will Samsung euer Smart­phone siche­rer machen
Michael Keller1
Die App Samsung Max richtet sich vor allem an die Mittelklasse wie das Galaxy A8
Samsung hat eine neue Smartphone-App angekündigt: "Max" soll eure Privatsphäre schützen und die Verbindungen ins WLAN sicherer machen.
Galaxy A5 (2016 und 2017) erhal­ten Sicher­heits­up­date für Februar
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2017) wird mit dem Februar-Update wieder ein Stückchen sicherer
Samsung verteilt wieder Updates für die Galaxy-A5-Modelle von 2016 und 2017. Die neue Software enthält Googles Sicherheitsupdates für Februar 2018.