Samsung Gear S3: IFA-Einladung gibt bereits ersten Hinweis

Her damit !36
Die Gear S3 kommt offenbar zur IFA 2016
Die Gear S3 kommt offenbar zur IFA 2016(© 2016 9to5Google)

Die Gear S3 ist der Star auf Samsungs Pressekonferenz zur IFA 2016 – das geht aus einer Einladung zu dem Event hervor. Ohne große Worte zu verlieren, beschränkt sich die Benachrichtigung auf die Angabe eines Datums nebst Uhrzeit, während zwei große Zeiger einen unmissverständlichen Hinweis auf die neue Smartwatch liefern.

Die Enthüllung der Gear S3 beginnt demnach am Donnerstag, den 1. September 2016, um 11 Uhr und endet eine Stunde später. Passend dazu zeigen zwei Uhrzeiger den Startzeitpunkt an. Somit bestätigt das südkoreanische Unternehmen einen früheren Bericht, der ebenfalls eine Präsentation im Rahmen der Technik-Messe ankündigte. Offizielle Angaben zur Hardware bleiben bislang allerdings aus.

Drei Varianten auf der IFA 2016?

Es gibt jedoch bereits einige Hinweise auf die Hardware des Wearables: Voraussichtlich wird die Gear S3 wie ihr Vorgänger rund, Lünette zur Bedienung inklusive. Outdoor-Fans und Fitness-Freunde dürfen sich schon mal auf praktische Sensoren einstellen, sollen doch Barometer, Höhen- und Geschwindigkeitsmesser sowie ein GPS-Modul in die Uhr integriert sein. Der volle Name könnte "Gear S3 Frontier" lauten. Zumindest hat sich Samsung die Namensrechte an dem Begriff im Heimatland gesichert.

Laut 9to5Google könnten insgesamt drei Varianten geplant sein: neben einer Standard-Ausführung noch eine Gear S3 Classic sowie eine Gear S3 Explorer. Womöglich sind die zuvor genannten Sensoren lediglich in die Explorer-Edition integriert, das lässt zumindest der Name vermuten. Was wirklich drinsteckt, erfahren wir dann wohl spätestens am 1. September.


Weitere Artikel zum Thema
LG V30 im Kame­ra­ver­gleich mit dem Galaxy Note 8, iPhone 8 Plus und HTC U11
Jan Johannsen4
Das LG V30 im Kameravergleich mit dem Note 8, U11 und iPhone 8 Plus
Das LG V30 hat die lichtstärkste Kamera. Laut Datenblatt. Wir haben es gegen das iPhone 8 Plus, das Galaxy Note 8 und das HTC U11 antreten lassen.
Galaxy S9 soll verbes­ser­ten Iriss­can­ner erhal­ten
Guido Karsten1
Der Irisscanner des Galaxy S8 lässt sich vergleichsweise einfach austricksen
Das iPhone X besitzt mit Face ID eine funktionierende Gesichtserkennung. Das Galaxy S9 soll mit einem verbesserten Irisscanner nachziehen.
Das Galaxy S9 könnte klei­ner als sein Vorgän­ger werden
Christoph Lübben7
Das Galaxy S9 soll so wie in diesem Konzept-Bild fast keinen Rand mehr besitzen
Viel soll sich beim Galaxy S9 im Vergleich zum Galaxy S8 nicht ändern. Allerdings wird das Top-Smartphone von Samsung womöglich etwas schrumpfen.