Samsung Gear S3 und S3-Tablet zur IFA 2016 in Berlin erwartet

Her damit !29
Auch der Nachfolger der Gear S2 wird voraussichtlich ein rundes Display besitzen
Auch der Nachfolger der Gear S2 wird voraussichtlich ein rundes Display besitzen(© 2016 CC: Flickr/Samsung Newsroom)

Die zweite Hälfte des Jahres könnte eine ganze Reihe Samsung-Geräte bereithalten: Die Smartwatch Gear S3 und das Tablet Galaxy Tab S3 könnten auf der IFA 2016 vorgestellt werden; und schon Anfang August steht voraussichtlich der Release des Galaxy Note 7 an.

Der vergleichsweise frühe Marktstart des neuen Note-Smartphones erhöhe laut SamMobile auch die Wahrscheinlichkeit, dass Samsung mit der Gear S3 und dem Galaxy Tab S3 zwei Geräte aus anderen Produktkategorien für die IFA 2016 vorgesehen hat. Die Smartwatch soll Gerüchten zufolge mehr wie eine gewöhnliche Armbanduhr aussehen und außerdem über ein eigenes GPS-Modul verfügen. Vermutlich wird auf der Smartwatch wie schon auf dem Vorgänger Samsungs eigenes Betriebssystem Tizen zum Einsatz kommen.

Zwei Tablet-Größen wahrscheinlich

Viel mehr ist zur Gear S3 derzeit nicht bekannt – aber bereits im April 2016 gab es das Gerücht, dass Samsung die Neuauflage seiner Smartwatch auf der IFA präsentieren könnte. Wie von der Gear S2 soll es auch von dem neuen Wearable eine Sonderedition geben, für die Samsung mit dem Schmuckhersteller De Grisogono zusammenarbeitet.

Noch weniger Informationen gibt es allerdings zu einem möglichen Galaxy Tab S3: Zwar ist im Mai ein Tablet bei der Zulassungsbehörde TENAA aufgetaucht, das über ein 8-Zoll-Display mit der Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln verfügt und Android Marshmallow als Betriebssystem nutzt; ob es sich dabei allerdings um das Tab S3 handelt, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden. Sehr wahrscheinlich wird Samsung das Gerät aber wie die Vorgänger in zwei unterschiedlichen Größen auf den Markt bringen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Supergeil !9Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.