Samsung Gear S4 könnte doch Tizen als Betriebssystem mitbringen

Her damit !7
Offenbar wird auch der Nachfolger der Samsung Gear S3 (Bild) noch mit Tizen laufen
Offenbar wird auch der Nachfolger der Samsung Gear S3 (Bild) noch mit Tizen laufen(© 2016 CURVED)

Kürzlich tauchte im Internet ein spannendes Gerücht auf: Die Samsung Gear S4 wird nicht mehr auf das Betriebssystem Tizen setzen, sondern mit Wear OS laufen. Nun heißt es, dass dies wohl doch nicht der Fall sein wird. An der kurzzeitigen Verwirrung trägt anscheinend Google die Schuld.

Am 23 Mai 2018 hat Leak-Experte Evan Blass auf Twitter verkündet, dass einige Samsung-Mitarbeiter mit einer Gear-Smartwatch gesichtet worden sind, auf der Wear OS (ehemals Android Wear) läuft. Fast zwei Wochen später hat Blass nun ein Update zu seinem Gerücht geliefert. Ihm zufolge soll es die Samsung-Smartwatches ohne Tizen wirklich geben, doch handelt es sich bei den Wearables angeblich nur um Konzeptgeräte von Google selbst.

Google baut eigene Gear-Watch

Womöglich wollte Google Samsung zeigen, welche Möglichkeiten eine Smartwatch der Gear-Serie mit dem Betriebssystem Wear OS hätte. Demnach werden diese Wearables wohl niemals in den Verkauf gehen. Letztendlich können wir also wieder davon ausgehen, dass der südkoreanische Hersteller weiterhin an seinem eigenen Betriebssystem Tizen festhält und auch die Samsung Gear S4 damit ausstattet.

Noch wurde die Samsung Gear S4 nicht offiziell angekündigt. Allerdings könnte sie noch im Jahr 2018 vorgestellt werden. Wohl auch deshalb, da der Vorgänger Gear S3 nun fast zwei Jahre alt ist. 2017 wurde lediglich der Ableger Samsung Gear Sport präsentiert, der speziell für Fitness gedacht ist. Für das nächste Wearable plant der südkoreanische Hersteller wohl einige Verbesserungen ein: Angeblich wird die Gear S4 ein LTE-Modul erhalten, über das sie sich auch unabhängig von einem Smartphone mit dem Internet verbinden kann.


Weitere Artikel zum Thema
eSIM: Was steckt hinter dem neuen Stan­dard?
Arne Schätzle
Vorreiter in Sache eSIM: Apple hat bereits viele seiner aktuellen Smartphones mit eSIM ausgerüstet.
Immer mehr Smartphones und Co. werden mit eSIM ausgestattet. Was steckt dahinter? Wir haben alle wichtigen Infos zum Thema zusammengestellt.
Samsung Galaxy Watch: Update verbes­sert Musik­wie­der­gabe und Aufla­den
Sascha Adermann
Das zweite Update für die Samsung Galaxy Watch führt einige Optimierungen durch
Die Samsung Galaxy Watch ist bei uns seit September 2018 erhältlich, doch nun kommt schon das zweite Update. Dieses bringt einige Verbesserungen mit.
Samsung Galaxy Watch Golf Edition rich­tet sich an Golfer
Michael Keller
Die Golf Edition der Galaxy Watch bringt eine Caddie-App mit
Samsung hat eine besondere Ausführung der Galaxy Watch vorgestellt: Die Golf Edition soll Golfern unter anderem beim Lesen des Grüns helfen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.