Samsung Gear S4 könnte ohne Tizen OS erscheinen

Der Nachfolger der Samsung Gear S3 (Bild) könnte Wear OS nutzen
Der Nachfolger der Samsung Gear S3 (Bild) könnte Wear OS nutzen(© 2016 CURVED)

Wird es keine neue Smartwatch mit Tizen OS mehr geben? Angeblich plant Samsung für das Jahr 2018 die Veröffentlichung der Gear S4. Allerdings soll der Nachfolger der Gear S3 nicht auf das hauseigene Betriebssystem setzen – sondern auf Googles Wear OS.

Zwar sei noch nicht klar, ob die "Flaggschiff-Smartwatch" von Samsung für das Jahr 2018 wirklich "Gear S4" heißen wird, wie SamMobile berichtet. Aber das Unternehmen aus Südkorea habe sich bereits gegen Tizen als Betriebssystem entschieden. Stattdessen laufe auf dem Gerät Wear OS, das zuvor "Android Wear" hieß. Das Gerücht stammt von dem für Leaks bekannten Twitter-Nutzer "Ice universe", der allerdings eine gemischte Bilanz vorzuweisen hat, was seine Vorhersagen angeht.

"Galileo" erst Ende 2018

Sollte Samsung die Gear S4 tatsächlich mit Wear OS auf den Markt bringen, wäre das ein großer Schritt weg von der bisherigen Strategie. In den letzten Jahren hat der Hersteller Tizen OS auf eine Vielzahl an Geräten gebracht, um eine verbindende Plattform für das Smart Home zu erschaffen. Für die Kompatibilität mit Android-Smartphones und Entwickler-Unterstützung hingegen ist Wear OS die bessere Wahl.

Möglich sei aber auch, dass es eine Smartwatch mit Wear OS von Samsung gibt, die nichts mit der Gear S4 zu tun hat. Die Letztgenannte soll derzeit unter dem Codenamen "Galileo" entwickelt werden und vor allem Fitness-Features bieten.  Laut der Gerüchteküche soll zudem eine Version des Gadgets mit LTE-Modul in Arbeit sein. Ein wenig werden wir uns wohl aber noch gedulden müssen, ehe wir zu Samsungs Plänen Gewissheit erhalten – der Nachfolger der Gear S3 soll erst im vierten Quartal 2018 erscheinen.

Weitere Artikel zum Thema
eSIM: Was steckt hinter dem neuen Stan­dard?
Arne Schätzle
Vorreiter in Sache eSIM: Apple hat bereits viele seiner aktuellen Smartphones mit eSIM ausgerüstet.
Immer mehr Smartphones und Co. werden mit eSIM ausgestattet. Was steckt dahinter? Wir haben alle wichtigen Infos zum Thema zusammengestellt.
Samsung Galaxy Watch: Update verbes­sert Musik­wie­der­gabe und Aufla­den
Sascha Adermann
Das zweite Update für die Samsung Galaxy Watch führt einige Optimierungen durch
Die Samsung Galaxy Watch ist bei uns seit September 2018 erhältlich, doch nun kommt schon das zweite Update. Dieses bringt einige Verbesserungen mit.
Samsung Galaxy Watch Golf Edition rich­tet sich an Golfer
Michael Keller
Die Golf Edition der Galaxy Watch bringt eine Caddie-App mit
Samsung hat eine besondere Ausführung der Galaxy Watch vorgestellt: Die Golf Edition soll Golfern unter anderem beim Lesen des Grüns helfen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.