Samsung, gib den Bixby-Button im Galaxy S8 für alle frei!

Peinlich !13
Der Button unter den Lautstärke-Tasten ist für Bixby reserviert.
Der Button unter den Lautstärke-Tasten ist für Bixby reserviert.(© 2017 CURVED)

Mit dem Bixby-Button sollen Galaxy-S8-Besitzer Samsungs persönlichen Assistenten aufrufen. Per App von Drittentwicklern lässt sich die Taste auch neu belegen. Dagegen geht Samsung immer wieder vor. Warum eigentlich?

Das "Katz und Maus"-Spiel um den Bixby-Button geht in die nächste Runde. Zumindest in den USA verhindert Samsung das freie Belegen der Taste durch eine Drittanbieter-App per Firmware bei einem Telekommunikationsanbieter. Rückblick: Am 29. März 2017 hatte Samsung mit dem Galaxy S8 das bislang beste Android-Smartphone 2017 vorgestellt. Neben dem Infinity-Display und der starken Ausstattung war auch der neue digitale Assistent Bixby ein Thema auf der Keynote. Dieser lässt sich über eine Sondertaste am Telefon aktivieren.

Bixby funktioniert nur eingeschränkt

Das Problem: Bis jetzt funktioniert Bixby in den meisten Ländern nur stark eingeschränkt. Die Spracheingabe, mit der Ihr auch Funktionen in Apps steuern könnt, ist aktuell nur auf koreanisch vollständig verfügbar. In den USA gibt es nur eine Beta, die noch einige Schwächen offenbart. Auf dem deutschsprachigen Markt gehen Nutzer in Sachen Spracheingabe bislang komplett leer aus. Ein Druck auf den entsprechenden Button öffnet hierzulande lediglich ein Interface, das dem von Google Now ähnelt. Sprich: Die "Bixby Home" genannte Funktion zeigt Euch Kalendereinträge und Co. an.

Erreichen kann man diese Übersicht auch mit einem Wisch auf dem Homescreen. Die Sprachassistenz lässt sich, wie Google, Siri oder Cortana mit der Stimme aktivieren. Im Prinzip braucht es den dedizierten Button also gar nicht. Zum einen, weil der Assistent noch gar nicht ausgereift ist. Zum anderen, weil es andere Wege gibt, ihn zu öffnen.

Apps für Neubelegung beliebt

Dazu kommt: Nicht wenige Nutzer wollen den Button offenbar gern neu belegen können. Apps, die das ermöglichen, wie "Bixby Button Remapper" oder "bxActions - Bixby Taste neu belegen!" kommen im Play Store auf Zahlen zwischen 100.000 und 500.000 Downloads (genauere Zahlen gibt Google nicht an). Das Interesse ist also vorhanden. Vielleicht sollte Samsung daraus eine Lehre ziehen und das "Katz und Maus"-Spiel mit App-Entwicklern einstellen. Ein denkbares Szenario wäre zum Beispiel, dass der Button ab Werk mit Bixby belegt ist, sich in den Einstellungen aber durch andere Apps ersetzt werden kann. Auf diesem Wege hätten alle etwas davon.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber 2018
Sascha Adermann1
In Kanada wird bereits das Sicherheitsupdate für Oktober 2018 für das Galaxy S8 verteilt
Das Sicherheitsupdate für Oktober 2018 erreicht das Galaxy S8 zuerst in Kanada. Wir verraten, was es mit sich bringt.
Samsung Galaxy S8 erhält Update mit AR Emojis und Super­zeit­lupe
Lars Wertgen
Auch auf dem Galaxy S8 stehen nun AR Emojis zur Verfügung
Die AR Emojis und Superzeitlupe sind da: Samsung schenkt dem Galaxy S8 zwei Kamera-Features des Galaxy S9 – mit einer kleinen Einschränkung.
Samsung: "My Emoji Maker" soll auf Galaxy Note 8 und Co. kommen
Francis Lido
Mit dem Galaxy S9 könnt ihr bereits Emojis von euch erstellen
Der "My Emoji Maker" steht nun offenbar auch für das Galaxy Note 8 und andere Geräte zum Download bereit. Doch es gibt einen Haken.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.