Samsung gibt dem Galaxy S9 den Codenamen "Star"

Her damit !34
Die Arbeit am Galaxy-S8-Nachfolger hat vergleichsweise früh begonnen
Die Arbeit am Galaxy-S8-Nachfolger hat vergleichsweise früh begonnen (© 2017 CURVED)

Samsung ruht sich nicht auf dem Erfolg des Galaxy S8 aus – die Entwicklung des Galaxy S9 soll bereits begonnen haben. Bis auf den angeblichen Codenamen gibt es offenbar noch nicht viele Informationen zu dem Vorzeigemodell für das Jahr 2018.

Samsung soll das Galaxy S9 während der Entwicklung als "Star" bezeichnen, berichtet SamMobile unter Berufung auf die südkoreanische Webseite The Bell. Das größere Modell des Smartphones, möglicherweise das S9 Plus, werde demnach intern "Star 2" genannt. Samsung liege mit dem Start der Entwicklung ganze drei bis vier Monate vor dem eigentlichen Zeitplan; doch gebe es derzeit noch keine Informationen darüber, welche Features das Gerät erhalten soll. Wahrscheinlich sei aber, dass Samsung das S9 mit einem verbesserten Infinity Display ausstattet.

Top-Chipsatz und hervorragender Klang

Sehr wahrscheinlich wird das Galaxy S9 mit den direkten Nachfolgern der aktuellen Top-Chipsätze ausgestattet: Im Galaxy S8 sind je nach Region der Snapdragon 835 oder der Exynos 8895 verbaut. Erst kürzlich hieß es, dass die Tests für den Snapdragon 845 schon laufen, der voraussichtlich nach dem 7nm-Verfahren hergestellt wird. Anfang des Jahres 2018 soll er bereit sein für den Smartphone-Markt – also rechtzeitig für das S9, das vermutlich im Frühjahr vorgestellt wird.

Zu einer weiteren Eigenschaft des Galaxy S9 gibt es ebenfalls Gerüchte: So hat Samsung Ende 2016 für stolze 8 Milliarden Dollar den Audio-Hersteller Harman übernommen. Während der Pressekonferenz zu der Übernahme gab Samsung selbst einen Hinweis auf das S9: Die High-End-Audio-Technologie könne ab 2018 Einzug in die Galaxy-S-Reihe halten.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast Folge 40: Galaxy Note 9 mit S Pen und Samsung DeX
Jan Johannsen
Samsung Galaxy Note 9 S Pen.
Touchscreen-Stifte sind aus der Mode gekommen, das Samsung Galaxy Note 9 hat aber noch einen. Der S Pen ist nur eines der Themen im CURVED-Cast.
Samsung Odys­sey Plus gesich­tet: Neues VR-Head­set unter­stützt Steam VR
Guido Karsten
Das Windows Mixed Reality Headset Samsung HMD Odyssey
Samsung legt sein Windows Mixed Reality-Headset mit dem Odyssey Plus offenbar bald neu auf. Das neue Gadget ist bereits von der FCC geprüft worden.
Galaxy Note 9: Erstes Update verbes­sert Super­zeit­lupe für Videos
Lars Wertgen
Das erste Update für das Galaxy Note 9 widmet sich der Hauptkamera auf der Rückseite
Das Galaxy Note 9 ist noch gar nicht erschienen, da steht schon das erste Update parat. Dieses optimiert den Superzeitlupenmodus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.