Samsung gibt dem Galaxy S9 den Codenamen "Star"

Her damit34
Die Arbeit am Galaxy-S8-Nachfolger hat vergleichsweise früh begonnen
Die Arbeit am Galaxy-S8-Nachfolger hat vergleichsweise früh begonnen (© 2017 CURVED)

Samsung ruht sich nicht auf dem Erfolg des Galaxy S8 aus – die Entwicklung des Galaxy S9 soll bereits begonnen haben. Bis auf den angeblichen Codenamen gibt es offenbar noch nicht viele Informationen zu dem Vorzeigemodell für das Jahr 2018.

Samsung soll das Galaxy S9 während der Entwicklung als "Star" bezeichnen, berichtet SamMobile unter Berufung auf die südkoreanische Webseite The Bell. Das größere Modell des Smartphones, möglicherweise das S9 Plus, werde demnach intern "Star 2" genannt. Samsung liege mit dem Start der Entwicklung ganze drei bis vier Monate vor dem eigentlichen Zeitplan; doch gebe es derzeit noch keine Informationen darüber, welche Features das Gerät erhalten soll. Wahrscheinlich sei aber, dass Samsung das S9 mit einem verbesserten Infinity Display ausstattet.

Top-Chipsatz und hervorragender Klang

Sehr wahrscheinlich wird das Galaxy S9 mit den direkten Nachfolgern der aktuellen Top-Chipsätze ausgestattet: Im Galaxy S8 sind je nach Region der Snapdragon 835 oder der Exynos 8895 verbaut. Erst kürzlich hieß es, dass die Tests für den Snapdragon 845 schon laufen, der voraussichtlich nach dem 7nm-Verfahren hergestellt wird. Anfang des Jahres 2018 soll er bereit sein für den Smartphone-Markt – also rechtzeitig für das S9, das vermutlich im Frühjahr vorgestellt wird.

Zu einer weiteren Eigenschaft des Galaxy S9 gibt es ebenfalls Gerüchte: So hat Samsung Ende 2016 für stolze 8 Milliarden Dollar den Audio-Hersteller Harman übernommen. Während der Pressekonferenz zu der Übernahme gab Samsung selbst einen Hinweis auf das S9: Die High-End-Audio-Technologie könne ab 2018 Einzug in die Galaxy-S-Reihe halten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20: Update killt den nächs­ten nervi­gen Kamera-Bug
Michael Keller
Die Galaxy-S20-Serie erhält ein Kamera-Update
Samsung rollt ein Update für das Galaxy S20 aus. Die Aktualisierung adressiert einen Kamera-Bug, der den Autofokus betrifft.
Galaxy Note 20 Leak gibt erste Hinweise auf das neue Design
Claudia Krüger
Der Nachfolger des Galaxy Note 10 könnte dem S20 Ultra sehr ähnlich sein.
Könnte das Galaxy Note 20 dem Galaxy S20 Ultra ähneln? Ein Twitter-Leak gewährt uns erste Einblicke.
So schlägt sich das Galaxy S20 Ultra gegen eine Spie­gel­re­flex­ka­mera
Michael Keller
Das Samsung Galaxy S20 Ultra bietet euch eine hervorragende Smartphone-Kamera
Braucht ihr heutzutage noch eine Spiegelreflexkamera? Mit dem Samsung Galaxy S20 Ultra habt ihr zumindest eine handliche Alternative.