Samsung könnte an Galaxy Book mit Windows 10 arbeiten

Das Galaxy TabPro S könnte einen Nachfolger mit anderer Bezeichnung erhalten
Das Galaxy TabPro S könnte einen Nachfolger mit anderer Bezeichnung erhalten(© 2016 CURVED)

Schon bald könnte Samsung mit dem Galaxy Book ein neues Tablet vorstellen, das mit dem Betriebssystem Windows 10 ausgestattet ist. Informationen zu dem noch unbekannten Gerät sind nun über ein Programm geleakt, das im Windows Store verfügbar ist.

Im Windows Store ist demnach die Samsung-Software "Book Einstellungen" aufgetaucht und ist laut dem Beschreibungstext "eine Anwendung für Galaxy Book". Womöglich ist die Veröffentlichung der App unbeabsichtigt erfolgt, da das genannte Gerät noch nicht einmal offiziell angekündigt worden ist. Das Programm steht nur für Windows 10 zu Verfügung und setzt einen Prozessor mit 64-bit-Architektur voraus.

Kein Laptop

Der Name mag zunächst nach einem Laptop klingen, doch MSPowerUser zufolge hat Samsung sich bereits 2012 den Namen "Galaxy Book" gesichert: zur Nutzung im Sektor Tablets und Smartphones – nicht für Computer und Laptops. Womöglich handelt es sich also um eine Art Nachfolger des Hybrid-Tablets Galaxy TabPro S, das ebenfalls mit Windows 10 sowie einer Tastatur und Touch-Screen ausgestattet ist. Eine weitere Möglichkeit wäre es außerdem, dass hinter dem mysteriösen Gerät das sogenannte Galaxy X steckt, bei dem es sich um ein Smartphone handelt, das – wie ein Buch – inklusive des Bildschirms zu einem größeren Tablet auseinandergefaltet werden kann.

In den Einstellungen der Software existiert zudem ein Menüpunkt für Eingabestifte. Das Galaxy Book könnte dementsprechend einen Stylus unterstützen – wie es Gerüchten zufolge auch beim Android-Tablet Galaxy Tab S3 der Fall sein wird. Die Veröffentlichung der Software "Book Einstellungen" ist nur knapp eine Woche vor dem Start des MWC 2017 erfolgt. Womöglich stellt Samsung im Rahmen des Kongresses am 26. Februar also gleich zwei Tablets mit S Pen vor.

Die App "Book Einstellungen" ist im Windows Store aufgetaucht(© 2017 Windows Store)
Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.