Samsung-Konferenz im November: Antwort aufs iPhone 6?

Bringt Samsung auch Hardware mit zur Entwickler-Konferenz in San Francisco?
Bringt Samsung auch Hardware mit zur Entwickler-Konferenz in San Francisco?(© 2014 CC: Flickr/samsungtomorrow)

Plant Samsung vor dem nächsten Weihnachtsfest noch eine große Überraschung? Sicher ist es nicht, doch hat der Konzern aus Südkorea nun den Termin seiner eigenen Entwicklerkonferenz bekanntgegeben. Diese könnte sich um Tizen und Co. drehen, aber vielleicht nutzt Samsung das Event ja auch für die Präsentation eines neuen Smartphones.

Stattfinden soll die mittlerweile zweite Entwicklerkonferenz von Samsung vom 11. bis zum 13. November 2014 im Moscone Center in San Francisco – also an dem Ort, an dem kürzlich auch Apple die WWDC und Google die I/O-Konferenz abhielten. Ob Samsung 2014 aber der einzige große Smartphone-Riese sein wird, der auch ein völlig neues Gerät auf seiner Entwicklermesse enthüllt, bleibt abzuwarten.

Sicher dürfte sein, dass Samsung die Veranstaltung nutzen wird, um Entwicklern seine eigenen Software-Systeme näher zu bringen, um auch Dritthersteller zu motivieren, Programme für das Samsung-Ökosystem zu entwerfen. Entwickler-Kits und Workshops zu Tizen, dem Sicherheits-Feature KNOX und Samsungs S Health sollten daher so gut wie gesetzt sein. Eine genaue Agenda mit eventuellen Hinweisen auf die Präsentation von Hardware-Erzeugnissen gibt es leider noch nicht.

Der Termin wäre optimal für eine Antwort auf das iPhone 6

Hauptkonkurrent Apple nutzte seine eigene Entwicklerkonferenz WWDC noch vor einigen Jahren selbst gern für die Vorstellung einer neuen iPhone-Generation. Google hat auf seiner I/O 2014 zumindest über das modular entworfene Smartphone-Projekt Ara berichtet. Es besteht also grundsätzlich die Möglichkeit, dass Samsung den Termin zwischen dem erwartetem iPhone 6-Release im September und dem Weihnachtsgeschäft nutzen wird, um ein Produkt vorzustellen, dass Apple den ertragreichen Jahresabschluss streitig machen soll.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !10Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Project Ara beer­digt: Kein modu­la­res Smart­phone von Google
Christoph Lübben2
Unfassbar !6Project Ara
Nach Jahren nun die traurige Gewissheit: Mit Project Ara wurde von Google nun der Traum vom komplett modularen Smartphone eingestellt – vorerst.