Samsung kündigt neue Flaggschiff-Tablets für Februar an

Her damit !5
Der Release des Samsung Galaxy NotePRO 12.2 macht den Anfang.
Der Release des Samsung Galaxy NotePRO 12.2 macht den Anfang.(© 2014 Samsung)

Per Pressemitteilung hat Samsung am Donnerstagabend die Veröffentlichung seiner neuen Flaggschiff-Tablets angekündigt: Galaxy NotePRO und Galaxy TabPRO kommen noch im Februar. Beide Produktreihen warten je mit einem 12,2 Zoll-Modell auf, das über ein WQXGA-Breitbild-Display mit einer Auflösung von stattlichen 2.560 x 1.600 Pixeln verfügt. Wie bei den Vorgängern ohne „PRO“-Zusatz ist die Besonderheit des Galaxy Note gegenüber dem regulären Galaxy Tab der beigelegte Stylus.

Drei Größen, eine Auflösung

Im Gegensatz zum Galaxy NotePRO wird das Galaxy TabPRO in zwei weiteren, kleineren Ausführungen mit einem 10,1 Zoll- respektive einem 8,4 Zoll-Display erhältlich sein. Beide warten aber trotz kleinerem Format mit der gleichen Bildschirm-Auflösung auf wie der große Bruder. Die Spitzen-Hardware hat jedoch ihren Preis und rangiert, je nach Ausstattung, von 399 Euro für das Galaxy TabPRO 8.4 in der Wi-Fi-Variante bis 899 Euro für das Galaxy NotePRO mit LTE.

Release schrittweise von Februar bis März

Dezente Unterschiede zwischen den Modellgrößen gibt es hinsichtlich der Multitasking-Fähigkeiten: Bringen die 12-Zöller bis zu vier Apps gleichzeitig auf ihren großen Bildschirm, sind es bei den kleineren Ausführungen lediglich zwei. Die angekündigten Geräte werden ab Februar auf den Markt kommen. Den Anfang macht das Galaxy NotePRO 12.2 in der achten Kalenderwoche, eine Woche später folgt das Galaxy TabPRO 8.4; später im Februar soll dann schließlich das TabPRO 10.1 erscheinen, ehe das Aufgebot im März komplettiert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Nokia 8 im Vergleich mit OnePlus 5, HTC U11 und Galaxy S8
Jan Johannsen3
Supergeil !24Galaxy S8, OnePlus 5 und HTC U11 im Vergleich mit dem Nokia 8.
Niedriger Preis, Top-Ausstattung: Das Nokia 8 hält locker mit anderen Top-Smartphones mit. Der Vergleich mit dem HTC U11, OnePlus 5 und Galaxy S8:.