Galaxy Note 7-Panne: Samsung kündigt Untersuchungsergebnis an

Her damit !52
Bald erfahren wir, ob wirklich der Akku Schuld am Galaxy Note 7-Debakel ist
Bald erfahren wir, ob wirklich der Akku Schuld am Galaxy Note 7-Debakel ist(© 2016 YouTube/iFixit Video)

Samsung will die Ursache für das Galaxy Note 7-Debakel noch im Januar 2017 bekannt geben. Das berichtet Android Central unter Berufung auf eine südkoreanische Zeitung. Somit scheint Samsungs Präsident sein Versprechen einzulösen, den Grund um jeden Preis finden zu wollen.

Bislang existieren nur inoffizielle Erklärungsversuche. So hieß es etwa, ein aggressives Akku-Design sei Schuld an den explodierten Galaxy Note 7-Einheiten gewesen. Samsung selbst hatte aber bereits verkündet, die gesamte Hardware näher unter die Lupe zu nehmen. Es ist daher auch nicht auszuschließen, dass mehrere Faktoren zu der Krise führten. Denn auch nach einer ersten Rückrufaktion gab es noch einige Fälle, bei denen das Smartphone aus unerfindlichen Gründen in Flammen aufging – obwohl der Akku bereits ausgetauscht worden war.

Galaxy S8 als Note 7-Ersatz?

Einen genauen Termin nennt die Quelle nicht, bislang ist nur die Rede von Mitte Januar. Womöglich dauert es aber nicht mehr lange, bis Samsung eine offizielle Ankündigung vornimmt und eine Zeit für die Bekanntgabe nennt. Unterdessen deutet alles darauf hin, dass Samsung das Galaxy S8 als Note 7-Ersatz in Stellung bringen will. So soll das kommende Flaggschiff Gerüchten zufolge den S Pen des gescheiterten Phablets unterstützen, wenngleich auch nur als optionales Gadget.

Schätzungen zufolge wird die Galaxy Note 7-Krise ein Minus von 17 Milliarden Dollar für Samsung bedeuten. 2017 will das Unternehmen dennoch hoch hinaus und plant mal eben den höchsten Profit der Firmengeschichte. Ob das Ziel erreicht wird, hängt wohl auch davon ab, wie viel Vertrauen Samsung zurückgewinnen kann. Insofern dürfte es umso interessanter sein, was für eine Ursache das Unternehmen Mitte Januar verkündet.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.
Galaxy Note FE ist offi­zi­ell: Samsung bestä­tigt Mark­start im Juli
Michael Keller29
Her damit !15Das Galaxy Note FE kommt mit dem smarten Assistenten Bixby
Samsung hat das Galaxy Note FE offiziell angekündigt: Die generalüberholte Version des Phablets wird noch Anfang Juli erhältlich sein.