Samsungs smarte Glühbirne steuert Ihr per Bluetooth

Na ja7
Die LED-Glühlampe lässt sich mit Android- und iOS-Geräten steuern.
Die LED-Glühlampe lässt sich mit Android- und iOS-Geräten steuern.(© 2014 Samsung)

Das nächste große Ziel der Smart Home-Industrie: Glühlampen. Samsung stellt seine neuen LED-Lampen nächste Woche in Frankfurt vor. 

Verbindung mit Smartphone und Tablet

"Smart Bulb" nennt der Elektrohersteller Samsung seine neue Serie für LED-Glühlampen. Das Besondere daran: Ihr steuert die Glühbirnen per iOS- und Android-Gerät. Die Verbindung dafür erfolgt via Bluetooth. Um die Lampe zu steuern, müsst Ihr die zugehörige App installieren. Bis zu 64 Glühbirnen bedient Ihr dann über ein Smartphone oder Tablet. Die Serie besteht aus 10-, 18,3- und 26,7-Watt-Lampen, die laut dem Hersteller eine Lebensdauer von rund 15.000 Stunden haben. Ihr könnt die Leistung der Lampe auf bis zu zehn Prozent dimmen. Die "Smart Bulb"-Produktlinie stellt Samsung in der ersten April-Woche in Frankfurt am Main auf der  Messe "Light + Building 2014" vor.

Konkurrenz für Philips und LG

Samsungs Smart Home-Glühbirne ist längst nicht mehr die erste am Markt. Vor zwei Jahren hat Philips mit der "Hue"-Serie ein ähnliches Konzept vorgestellt. Während die erste Hue-Generation bunt leuchtete hat auch das niederländische Unternehmen inzwischen eine weiße Variante seiner smarten Glühbirne im Angebot. Auch LG hat kürzlich seine Version einer smarten LED-Birne vorgestellt. Die "Smart Lamp" verfügt über zehn Watt und lässt sich via Wireless-Netzwerk oder Bluetooth mit Smartphones verbinden. Als Zusatzfunktion steht ein Sicherheitsmodus zur Verfügung, bei dem im leeren Raum das Licht hin und wieder aufflackert. Im Party-Modus reagiert die Smart Lamp auf den Rhythmus der Musik, die am mobilen Endgerät abgespielt wird. Die LG-Glühbirne kommt zuerst in Korea für 24 Euro auf den Markt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Buds 2 auf Bildern: Hat sich Samsung in dieses Design verliebt?
Francis Lido
Sehen die Galaxy Buds 2 tatsächlich aus wie das aktuelle Modell (Bild)?
Die ersten Bilder zu den Samsung Galaxy Buds 2 sind offenbar da. Sie zeigen die In-Ears aus verschiedenen Blickwinkeln und in drei Farben.
Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra: Preise durch­ge­si­ckert?
Lars Wertgen
Laut Max Weinbach von XDA Developers sieht so das Galaxy S20+ aus.
Was kosten Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra? In welchen Sphären wir uns bewegen werden, scheint nun bekannt.
Galaxy S20 Ultra: Kamera-Design soll sich von ande­ren Model­len abhe­ben
Lars Wertgen
Her damit16Das Samsung Galaxy S20 Ultra könnte so aussehen wie hier auf dem Renderbild eines Designers
Das Galaxy S20 Ultra unterscheidet sich offenbar nicht nur in der Ausstattung von den anderen Modellen. Das Handy bekommt wohl auch ein anders Design.