Samsung: Neues Full-HD-Smartphone in Indien entdeckt

Auch im Samsung Galaxy S5 kommt ein Snapdragon 801 zum Einsatz
Auch im Samsung Galaxy S5 kommt ein Snapdragon 801 zum Einsatz(© 2014 CURVED)

Samsung will zwar im Jahr 2015 sein Smartphone-Angebot ausdünnen, doch heißt dies noch lange nicht, dass nur noch High-End-Geräte wie das Galaxy S6 und ein Galaxy Note 5 auf den Markt kommen werden. Nun gibt es auch schon das erste Zeichen von einem neuen Samsung-Smartphone, das womöglich eher im Mittelfeld anzusiedeln ist: das SM-G430.

Gesichtet wurde das Gerät, für das leider noch kein eleganterer Name bekannt ist, gleich zweifach: So stieß die niederländische Tech-Webseite Techtastic zunächst auf einige Einträge in der in indischen Import-Datenbank Zauba, die das bislang noch unbekannte Samsung-Modell SM-G430 listen. Die endgültige Bestätigung lieferte dann der Kontrollblick auf die Webseite von Samsung selbst: Hier fanden die Niederländer dann nämlich auch prompt das passende User-Agent-Profil im Code der Seite.

Erste technische Daten zum SM-G430

Schon die Datenbankeinträge aus Indien verraten zumindest, dass es sich bei den aus Korea eingeführten Testgeräten um Smartphones mit einem 5,5-Zoll-Display handelt. Das User-Agent-Profil auf Samsungs eigener Webseite hingegen gibt noch deutlich mehr Informationen preis: So soll das SM-G430 zum Beispiel von einem Chip mit der maximalen Taktfrequenz von 2,5 GHz angetrieben werden. Laut GSMArena dürfte es sich dabei um einen Snapdragon 801 von Qualcomm handeln, der beispielsweise auch im Samsung Galaxy S5 verbaut ist. Ebenfalls ist erkennbar, dass das neue Smartphone eine maximale Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln unterstützt. Als Betriebssystem soll Android 4.4.4 installiert sein.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.