Samsung produziert 2015 die ersten faltbaren Displays

Her damit !5
Samsung ist weiter auf Innovationskurs und will 2015 Geräte mit faltbaren Displays auf den Markt bringen
Samsung ist weiter auf Innovationskurs und will 2015 Geräte mit faltbaren Displays auf den Markt bringen(© 2014 CURVED)

Nach dem Knick kommt die Falte: Samsung kündigt schon wieder eine neue Innovation für sein Smartphone-Segment der nahen Zukunft an. Nach dem Galaxy Note Edge mit Knick in der Optik wollen die Südkoreaner nun Geräte mit flexiblen Displays produzieren. Die ersten Modelle mit faltbarem Bildschirm sollen Ende 2015 auf den Markt kommen.  

Man kann Samsung auf keinen Fall vorwerfen, dass sie sich von den vergangenen Hiobsbotschaften über schwindende Gewinne und steigenden Konkurrenzdruck die Innovationslust nehmen lassen. Um sich gegen die wachsenden Verluste zu wehren, will sich das Unternehmen in den kommenden Monaten verstärkt auf die Produktion von neuen Smartphones mit flexiblen, zusammenfaltbaren Displays konzentrieren. Wie ZDNet berichtet, wolle der Konzern laut Lee Chang-hoon, Samsungs Vizepräsident für Geschäftsstrategie im Display-bereich, bis zum Ende des Jahres 2015 zwischen 30.000 und 40.000 faltbare Displays pro Monat herstellen. Dies verkündete er auf dem Samsung Investor Forum in New York.

Ein Samsung-Gerät zum Falten bis Ende 2015

Weiterhin stellte Chang-hoon in Aussicht, dass sein Unternehmen den Kunden bis zum Ende des kommenden Jahres ein fertiges Produkt mit eben solch einem faltbaren Display anbieten wolle. Weitere Information darüber, worum es sich bei dem Gerät final handeln soll, verriet er allerdings nicht. Samsung sei jedoch bereit, seine kommenden Produkte individuell nach den Bedürfnissen der Verbraucher zu gestalten.

Ob sich die Smartphone-Kundschaft tatsächlich nach zusammenfaltbaren Displays sehnt, lässt sich zurzeit zwar noch nicht sagen. Doch da auch das geknickte Galaxy Note Edge auf Gegenliebe stößt, sollten sich bestimmt genügend Abnehmer für Samsungs neueste Innovation finden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Supergeil !5Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien6
Weg damit !17"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.