Samsung produziert 2015 die ersten faltbaren Displays

Her damit !5
Samsung ist weiter auf Innovationskurs und will 2015 Geräte mit faltbaren Displays auf den Markt bringen
Samsung ist weiter auf Innovationskurs und will 2015 Geräte mit faltbaren Displays auf den Markt bringen(© 2014 CURVED)

Nach dem Knick kommt die Falte: Samsung kündigt schon wieder eine neue Innovation für sein Smartphone-Segment der nahen Zukunft an. Nach dem Galaxy Note Edge mit Knick in der Optik wollen die Südkoreaner nun Geräte mit flexiblen Displays produzieren. Die ersten Modelle mit faltbarem Bildschirm sollen Ende 2015 auf den Markt kommen.  

Man kann Samsung auf keinen Fall vorwerfen, dass sie sich von den vergangenen Hiobsbotschaften über schwindende Gewinne und steigenden Konkurrenzdruck die Innovationslust nehmen lassen. Um sich gegen die wachsenden Verluste zu wehren, will sich das Unternehmen in den kommenden Monaten verstärkt auf die Produktion von neuen Smartphones mit flexiblen, zusammenfaltbaren Displays konzentrieren. Wie ZDNet berichtet, wolle der Konzern laut Lee Chang-hoon, Samsungs Vizepräsident für Geschäftsstrategie im Display-bereich, bis zum Ende des Jahres 2015 zwischen 30.000 und 40.000 faltbare Displays pro Monat herstellen. Dies verkündete er auf dem Samsung Investor Forum in New York.

Ein Samsung-Gerät zum Falten bis Ende 2015

Weiterhin stellte Chang-hoon in Aussicht, dass sein Unternehmen den Kunden bis zum Ende des kommenden Jahres ein fertiges Produkt mit eben solch einem faltbaren Display anbieten wolle. Weitere Information darüber, worum es sich bei dem Gerät final handeln soll, verriet er allerdings nicht. Samsung sei jedoch bereit, seine kommenden Produkte individuell nach den Bedürfnissen der Verbraucher zu gestalten.

Ob sich die Smartphone-Kundschaft tatsächlich nach zusammenfaltbaren Displays sehnt, lässt sich zurzeit zwar noch nicht sagen. Doch da auch das geknickte Galaxy Note Edge auf Gegenliebe stößt, sollten sich bestimmt genügend Abnehmer für Samsungs neueste Innovation finden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Display ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.