Samsung S Circle: Neues Fitness-Wearable aufgetaucht

Samsung Gear Fit
Samsung Gear Fit(© 2014 Samsung)

Der Wearable-Markt boomt – zumindest was die Produkt-Neuvorstellungen angeht. Samsung hat nach seinen jüngsten Enthüllungen bereits das nächste Gerät dieser Kategorie in der Pipeline: bei der US-Behörde FCC ist ein Produkt mit dem Namen S Circle aufgetaucht, das als "activity tracker" mit Bluetooth klassifiziert ist.

Für ein Smartband spricht zudem auch der Name, denn S Circle suggeriert eine Verwandtschaft zum Samsung S-Band, das ebenfalls dieser Produktkategorie entstammt. Der Produkt-Code des bislang unangekündigten Gerätes verweist ebenfalls auf die S-Band-Familie, wie Samsung Updates feststellte.

S-Band-Nachfolger für das Galaxy S5?

Das Timing würde durchaus passen: Das S-Band wurde im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem damaligen Flaggschiff-Smartphone Galaxy S4 angekündigt – dessen Nachfolger wurde erst kürzlich enthüllt und soll im April 2014 auf den Markt kommen. Ein "activity tracker" wie das S Circle passt zudem gut zum allgemeinen Fitness-Kurs beim südkoreanischen Hersteller, dem beispielsweise auch das Galaxy S5 schon mit integrierten Features folgt.

Erst im Februar hatte Samsung auf dem Mobile World Congress in Barcelona mit Gear 2, Gear 2 Neo und Gear Fit eine Reihe neuer Wearables vorgestellt. Das mutmaßliche Smartband S Circle könnte die Produktpalette bald vor allem preislich nach unten erweitern.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.