Bestellhotline: 0800-0210021

Samsung sagt Kamerabuckel den Kampf an

Galaxy S21 Ultra Kamera
In Zukunft sollen die Kameras bei einigen Samsung-Modellen nicht mehr so stark aus dem Gehäuse ragen (© 2021 CURVED )
94
profile-picture

10.06.21 von

David Wagner

Euch stört die hervorstehende Kamera-Einheit bei modernen Smartphones? Damit seid ihr nicht allein. Samsung arbeitet nun mit einem neuen dünneren Fotosensor gegen den überdimensionierten Buckel.

Auch die schlankesten Smartphones wie das Xiaomi Mi 11 Lite 5G und das iPhone 12 mini haben eines gemeinsam: Den Buckel auf der Rückseite. Hier brauchen die Hersteller schlicht genügend Platz, um die mittlerweile sehr umfangreichen Kameras einzubauen. Besonders Samsung setzt bei Geräten wie dem S21 Ultra auf eine recht ausladende Kamera. Mit dem neuesten Foto-Sensor besinnt sich der Konzern aber auf eine Zeit mit flachen Rückseiten zurück.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Galaxy A52 Blau Frontansicht 1
Samsung Galaxy A52
+ BLAU Allnet L 4 GB + 1 GB
  • CURVED Aktion! +1 GB Extra Daten (exklusiv für CURVED Kunden - nur hier)
  • Eine Kamera, die vieles kann(klare Fotos mit der 64 MP Hauptkamera)
  • 5 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 21,6 MBit/s)
mtl./24Monate: 
18,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Wird das Galaxy S21 FE der iPhone-12-mini-Killer?

Samsung stellte mit dem Isocell JN1 einen neuen 50-MP-Sensor vor. Hier geht es den Koreanern aber nicht um höchste Bildperformance, sondern die Entwicklung des kleinsten 50-MP-Sensors auf dem Markt. Entsprechend kommt der Isocell JN1 wohl nicht in Flaggschiffen zum Einsatz, sondern findet sich in zukünftigen Smartphones der Mittel- und Einstiegsklasse. Das passt auch zu den Bemühungen andere Hersteller, denn auch bei Xiaomi etwa liegen die sehr schlanken Modelle im Budget-Bereich.

Auch mit dem neuen Sensor kann man dem Kamerabuckel aber wohl nicht ganz entkommen. Samsung selbst spricht von einem "viel schlankeren Kamera-Design", es bleibt also abzuwarten, wie sich dies in der Realität auswirkt. Auf ein Smartphone mit diesem Sensor müssen wir wohl auch nicht mehr lange warten, denn dieser befindet sich schon in der Massenproduktion. Das Galaxy S21 FE wäre als Budget-Modell der S21-Serie geradezu prädestiniert für den Einsatz des ultraschlanken Sensors.

HDR, 4K und Tetrapixel

Auch wenn der Isocell JN1 mit 1A/2,76 Zoll ein gutes Stück kleiner ist als die bisher verwendeten 48-MP-Sensoren von Samsung, so steckt doch dieselbe fortgeschrittene Technologie darin. So kann der Sensor 4-in-1-Pixel-Binning verwenden, um mehr Licht einzufangen, so bleiben Details auch in der Dunkelheit erhalten. Zusätzlich könnt ihr HDR-Bilder aufnehmen, wodurch der Sensor auch mit großen Helligkeitsunterschieden zurechtkommt. Videoaufnahmen gelingen in 4K mit einer maximalen Framerate von 60 FPS, mehr als genug für Urlaubsvideos.

Bislang hat Samsung keine Smartphones mit dem neuen Sensor bekannt gegeben. Es ist aber davon auszugehen, dass neben den Koreanern auch weitere Hersteller den Isocell JN1 nutzen werden. Samsung ist aktuell einer der drei größten Lieferanten für Foto-Sensoren und arbeitet auch mit Firmen wie Xiaomi, Vivo und Huawei zusammen.

Galaxy S21 5G violett Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S21 5G
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Galaxy S21 5G mit Galaxy Buds Pro Grau Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S21 5G
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Samsung Galaxy Buds Pro
mtl./24Monate: 
52,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema