Samsung soll an einer Stand-Alone-Smartwatch arbeiten

Kommt bald eine Galaxy Gear mit Smartphone-Funktionen?
Kommt bald eine Galaxy Gear mit Smartphone-Funktionen?(© 2014 Youtube/SamMobiles)

Unabhängigeres Wearable: Samsung arbeitet offenbar an einer Smartwatch, die auch ohne Verbindung mit einem Smartphone funktioniert. Das zumindest will das Wall Street Journal erfahren haben. Bisherige Modelle erforderten ein zusätzliches Gerät zum Verschicken von Nachrichten oder Telefonieren, bei der Neuentwicklung soll dies nicht mehr der Fall sein.

Smartwatches dienten bisher eher als Fernbedienung, mit dem Ihr vom Handgelenk aus auf Funktionen des Smartphones in der Hosentasche zurückgreifen könnt. Das Wearable, an dem Samsung aktuell arbeiten soll, würde jedoch beides vereinen und Telefongespräche und Kurznachrichten auch so ermöglichen. Darüber hinaus soll das Gerät über GPS, Bluetooth und einen Pulsfrequenzmesser verfügen.

Samsungs zweiter Anlauf

Wem das bekannt vorkommt, der irrt sich nicht: Bereits 2003 arbeitete Samsung an einer solchen Hybrid-Lösung. Das Watch Phone getaufte Gerät kam aber nie auf den Markt, die Entwicklung verlief im Sande. Der vorerst noch namenlose zweite Versuch soll wie die Galaxy Gear-Modelle auch mit Tizen laufen und mit einer SIM-Karte ausgeliefert werden. Eine offizielle Bestätigung seitens Samsung steht noch aus. Angesichts der jüngsten Meldungen, dass das koreanische Unternehmen ungewöhnlichen Entwicklungen wie Google Glass oder Oculus Rift nacheifert, ist es nicht ausgeschlossen, dass eine Stand-Alone-Smartwatch kommt – so sie denn nicht vorher wieder eingestampft wird.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Mit dieser App könnt Ihr den Bixby-Button wieder neu bele­gen
Guido Karsten
Der Bixby-Button an der Seite des Galaxy S8 lässt sich doch für andere Aufgaben nutzen
Eigentlich will Samsung nicht, dass die Bixby-Taste des Galaxy S8 für andere Zwecke genutzt wird. Eine App lässt sie Euch dennoch neu belegen.
Amazon Kindle: Nächste Gene­ra­tion könnte wasser­dicht sein
Auf diesem Foto soll die nächste Generation von Amazon Kindle zu sehen sein
Amazon Kindle für Feuchtgebiete: Der nächste eBook-Reader vom Versandhausriesen könnte ein wasserdichtes Gehäuse erhalten.
iPhone 8: Darum könnte Apples Touch ID auf die Rück­seite wandern
9
Peinlich !22In den letzten Jahren lag der Fingerabdrucksensor beim iPhone unterm Display.
Apple könnte den Fingerabdrucksensor beim iPhone 8 auf der Rückseite verbauen. AppleInsider liefert eine mögliche Erklärung, wieso das so sein könnte.