Samsung stellt Galaxy A3 und A5 endlich offiziell vor

Weg damit !26
Samsung feiert die Vorstellung des Galaxy A5 und des Galaxy A3
Samsung feiert die Vorstellung des Galaxy A5 und des Galaxy A3(© 2014 Samsung)

Samsung hat endlich die ersten beiden Mitglieder seiner neuen Metall-Smartphone-Serie enthüllt: Das Galaxy A3 und das Galaxy A5 sollen die bisher dünnsten Smartphones im breiten Portfolio der Koreaner sein und besonders mit ihrem Metall-Unibody-Gehäuse und einer potenten Selfie-Kamera punkten.

Schon im August hieß es, dass Samsung nach dem Galaxy Alpha mehr Smartphones mit einem edler wirkenden Metallgehäuse auf den Markt bringen werde. Nun ist es endlich soweit und zumindest die beiden kleineren Varianten der drei erwarteten Geräte stehen in den Startlöchern – sogar mit Metall-Unibody statt nur einem Metallrahmen wie beim Galaxy Alpha.

Was steckt in den neuen Metall-Smartphones?

Das Samsung Galaxy A3 ist mit 6,9 Millimetern so dünn wie das iPhone 6 und bietet eine 8-MP-Hauptkamera sowie ein 4,5 Zoll großes Display, das mit 960 x 540 Pixeln auflöst. Der verbaute Quad-Core-Prozessor ist auf 1,2 GHz getaktet und darf auf 1 GB RAM zugreifen. Beide neuen Smartphones werden mit Android 4.4 ausgeliefert, verfügen über eine 5-MP-Frontkamera und unterstützen LTE-Funk und eine Speichererweiterung via microSD-Karte.

Das Samsung Galaxy A5 ist noch einen Hauch dünner als das kleinere A3 und misst 6,7 Millimeter in der Tiefe. Während der eingesetzte Prozessor und die gebotene Display-Auflösung sich am kleinen Bruder orientieren, stehen im A5 2 GB RAM, ein 5-Zoll-Bildschirm und eine 13-MP-Hauptkamera zur Verfügung.

Deutschland-Release von Galaxy A3 und Galaxy A5 noch unklar

Das Samsung Galaxy A3 und das Galaxy A5 sollen im November zuerst "in ausgewählten Märkten" wie zum Beispiel China in den Verkauf gehen – und dort vermutlich Xiaomi und anderen aufstrebenden Herstellern von Smartphones des mittleren und günstigen Marktsegmentes Paroli bieten. Wie gut die Chancen stehen, dass Samsung dort mit dem edleren Metall-Design punkten kann, muss sich erst noch zeigen – Preise nannten die Koreaner nämlich weder für das Galaxy A3 noch für das größere Galaxy A5.

Wann das Galaxy A5 und das Galaxy A3 in Deutschland erscheinen, ist bislang nicht bekannt. Weiterhin steht auch noch die Enthüllung des stärksten der drei neuen Metall-Smartphones aus Korea aus: Über das Galaxy A7 verlor Samsung bei der Vorstellung der anderen beiden Geräte nämlich kein Wort.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido3
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.