Samsung übernimmt Marktführerschaft bei Smartphones

Apple muss zum ersten Mal seit 12 Monaten den Platz Nummer 1 im deutschen Smartphone-Markt an den koreanischen Konkurrenten Samsung abgeben. Wie das Marktforschungsunternehmen "comScore" herausgefunden hat, besitzen derzeit 24 Prozent der Smartphone-Nutzer in Deutschland ein Gerät von Samsung. Mit ungefähr konstanten 22 Prozent folgt Apple. Der langjährige Marktführer Nokia rutscht hingehen mit 21,6 Prozent auf den dritten Platz  - trotz der neu vorgestellten Lumia-Produkte. Noch im Dezember des Jahres 2010 betrug der Anteil von Nokia 41 Prozent. Ein weites Stück hinter dem Marktanteil von Nokia folgt der Hersteller HTC. Er verbucht 10,5Prozent und bildet somit Platz Nummer 4. Auf Rang 5 liegt Sony mit 8,2 Prozent. Research in Motion (RIM) ist in der Studie das Schlusslicht (2,8 Prozent).

Mehr Smartphones als Handys

In der Bundesrepublik sollen Schätzungen der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik zufolge dieses Jahr rund 18 Millionen Smartphones an den Mann gebracht werden. Bei den klassischen Handy-Modellen sollen es hingegen nur acht Millionen Geräte sein.