Samsung erwägt Zukunft ohne Android

Peinlich !210
Ist das Samsung Galaxy 5 eines der letzten Android-Geräte des Herstellers?
Ist das Samsung Galaxy 5 eines der letzten Android-Geräte des Herstellers?(© 2014 CURVED)

Der Patentstreit von Apple und Samsung bringt zahlreiche interne Unternehmensinformationen ans Tageslicht. Ein neues Dokument gibt Einblick in die Herausforderungen, mit denen sich Samsung aktuell herumschlagen muss. 

Samsung will eigenes Betriebssystem etablieren

Der südkoreanische Smartphone-Produzent überlegt demnach seit längerem, sich von Android zu verabschieden. Die mobilen Endgeräte der Galaxy-Serie basieren auf dem mobilen Betriebssystem von Google.

"So bald wie möglich" will Samsung sich von der Plattform loslösen und sein eigenes Betriebssystem bauen. Neben iOS und Android eine drittes OS für mobile Gadgets am Markt zu etablieren, dürfte jedenfalls eine Herausforderung werden. Auf den Wearable-Devices der Marke läuft das Open Source-System Tizen.

Schwache Marke und schlechte Qualität

Die geheimen Unterlagen verraten noch mehr über Samsungs aktuelle Agenda. Ein Punkt dabei: die iPhone-Verkäufe zu reduzieren. "Zukünftiger Erfolg ist davon abhängig, Apple abzudrehen", schreiben die Mitarbeiter. Andere Hersteller von Android-Geräten wie HTC sehen sie im Kampf gegen Erzfeind Apple jedoch nicht als Verbündete.

Der Galaxy-Hersteller gibt sich außerdem in den internen Infos selbstkritisch: Eine "schwache Marke und schlechte Qualität" seien die größten Probleme von Samsung. Mehr als 30 Produkt-Launches musste das Unternehmen aus Südkorea im Jahr 2011 verschieben.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !16Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.