Samsung: Update für Android-Browser bringt Adblocker-Unterstützung

Her damit !17
Der Browser auf Geräten wie dem Galaxy S6 Edge Plus unterstützten nun Adblocker
Der Browser auf Geräten wie dem Galaxy S6 Edge Plus unterstützten nun Adblocker(© 2015 CURVED)

Ungewünschte Inhalte beim Surfen unter Android ausblenden: Samsung hat Ende Januar angekündigt, dass der vorinstallierte Browser auf den Smartphones und Tablets des Unternehmens künftig auch Adblocker unterstützen wird.

Somit könnt Ihr nach dem Update des Browsers auf Geräten von Samsung wie dem Galaxy S6 Adblocker als Add-On installieren, berichtet The Verge. Voraussetzung für die Nutzung der Werbeblocker ist, dass auf dem Smartphone oder Tablet mindestens Android Lollipop als Betriebssystem installiert ist. Zu den Adblockern, die bereits für Samsungs Browser verfügbar sind, gehören beispielsweise Adblock Fast und Crystal.

Schnellere Ladezeiten unter Android

Mit einem Adblocker sollen vor allem Internetseiten auf mobilen Geräten schneller dargestellt werden können werden: Adblock Fast verspricht beispielsweise eine Reduzierung der Ladezeit um bis zu 51 Prozent. Apple hat die Unterstützung der Adblocker bereits mit iOS 9 eingeführt. Erste Tests zeigten, dass Webseiten bis zu viermal schneller geladen werden können, wenn ein Adblocker verwendet wird.

Die Werbeblocker sind allerdings nicht unumstritten: Was den Nutzern oftmals sehr gelegen kommt, wird von vielen Herausgebern kritisiert, die von den Werbeeinnahmen im mobilen Bereich profitieren. Das führte im Fall von iOS sogar dazu, dass ein großer Verlag die Herausgeber von Blockr verklagt hat. Zudem kam im Fall von iOS heraus, dass die Adblocker mitunter nicht nur die Werbung ausblenden, sondern teilweise auch Bilder und ganze Webseiten blockieren. Es wird sich zeigen, wie gut die Werbeblocker unter Android funktionieren und wie viele Besitzer von Samsung-Geräten diese tatsächlich verwenden werden.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
Google Play Music schenkt neuen Abon­nen­ten vier kosten­lose Monate
5
Auch Google Play Music erlaubt Euch das Einstellen der Streaming-Qualität
Musik-Streaming für den Sommer: Google Play Music bietet für neue Kunden aktuell gleich vier Gratis-Monate, erst der fünfte Monat muss bezahlt werden.