Samsung verdrängt Nokia

Trotz schwächelnder Verkaufszahlen war Nokia auch in den vergangenen Jahren immer noch der weltgrößte Handy-Hersteller. 14 Jahre lang waren die Finnen Marktführer in Sachen Mobiltelefone, doch diese Ära ist jetzt zu Ende gegangen. Abgelöst wurde Nokia von Samsung.

Die Koreaner konnten im vergangenen Quartal ein Rekordergebnis einfahren. Zu verdanken hat Samsung das in erster Linie den Smartphones der Galaxy-Reihe, die weggehen wie warme Semmeln. Nach Angaben der Branchenexperten von Strategy Analytics hat Samsung im ersten Quartal 2012 93,5 Millionen Geräte verkauft, was einem Marktanteil von 25,4 Prozent entspricht. Nokia liegt mit 22,5 Prozent Marktanteil knapp dahinter.

Für Samsung könnte es weiter bergauf gehen

Aller Voraussicht nach stehen Samsung auch in naher Zukunft rosige Zeiten bevor. Denn schon in wenigen Tagen, am 3. Mai 2012, stellen die Koreaner in London ihr neues Top-Modell, das Samsung Galaxy S3 vor, das schon vor Verkaufsstart riesiges Interesse findet. Auch das wird sich sicherlich wieder in den Verkaufszahlen der nächsten Zeit widerspiegeln.