Samsung verkauft 10 Millionen Galaxy S Smartphones

Samsung vermeldet voller Stolz den Verkauf von 10 Millionen Galaxy S Smartphones im Jahr 2010.

Das Android-Phone ging somit, seit seiner Einführung vor sieben Monaten, 40.000 mal am Tag über die Ladentheke. Davon wurden allein 2,5 Millionen in Europa verkauft. 4 Millionen Modelle wurden in Nordamerika und weitere 2 Millionen in Asien an den Mann gebracht, so der Hersteller aus Korea.

Nach den Marktforschern von Canalys wurden im dritten Quartal 2010 mehr als 20 Millionen Android-Phones verkauft und somit müsste das Galaxy S von Samsung eines der beliebtesten Smartphones mit dem Google Betriebssystem sein. Für einen realistischen vergleich fehlen jedoch genaue Werte.

Das nach Stückzahlen erfolgreichste Smartphone ist jedoch weiterhin das iPhone 4, welches binnen drei Wochen nach dem Verkaufsstart schon drei Millionen mal verkauft wurde.

Das Samsung Galaxy S kommt mit einem 4" SUPER-AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 800 x 480px, einen 1GHz "Hummingbird"-Prozessor sowie 512MB Arbeitsspeicher und bis zu 16GB Speicherplatz über microSD. Als Betriebssystem installiert der Hersteller Googles Android mit einer optimierten Touch-Wiz Oberfläche.

Das Samsung Galaxy S kostet aktuell 440 Euro auf dem Markt - ohne Mobilfunkvertrag.