Samsung vs. Apple – 1:0

Sie sind Konkurrenten, nicht nur vor Gericht: Apple und Samsung. Auch auf dem Smartphone-Markt sind die beiden Konzerne wohl die jeweils schärfste Konkurrenz. Im Zusammenhang mit den Patentstreitigkeiten wurde Apple immer wieder unterstellt, Angst vor Samsung zu haben.

Auch wenn das möglicherweise nicht stimmt: Apple sollte Angst vor Samsung haben. Denn Samsung hat Apple bei den Smartphone Verkäufen überholt und mehr der cleveren Handys verkauft als iPhones über den Ladentisch gingen.

27,8 Millionen verkaufte Smartphones und damit ein Marktanteil von 23,8 Prozent, das ist die Bilanz von Samsung im dritten Quartal 2011. Apple hingegen hat 17,1 Millionen iPhones an den Mann bzw. die Frau gebracht, was einem Marktanteil von 14,6 Prozent entspricht. Der Erfolg von Samsung liegt vor allem an den Smartphones der Galaxy-Reihe, allen voran das Galaxy S2.

Abzuwarten bleibt, ob Samsung diese Position halten kann. Denn es ist wohl davon auszugehen, dass durch das neue iPhone 4S die Verkaufszahlen bei Apple im aktuellen Quartal wieder steigen werden. Viele Apple-Kunden haben abgewartet, bis das neue iPhone-Modell auf dem Markt ist. Und so wurde es auch innerhalb der ersten drei Tage rund vier Millionen Mal verkauft. Samsung hat mit dem Galaxy Note zwar auch eine Neuheit, aber wie es bei den Verbrauchern ankommt, bleibt abzuwarten.

Allerdings sieht es nicht in jeder Sparte von Samsung so rosig aus wie bei den Smartphones. Vor allem die Chip- und die Display-Sparte mussten Rückschläge hinnehmen. Das gute Ergebnis der Smartphone-Verkäufe macht diese Verluste nur bedingt wieder wett. Gerade einmal um drei Prozent konnte der Gesamtumsatz des südkoreanischen Elektronik-Konzerns im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Der Nettogewinn ging deutlich zurück, von vier Milliarden auf 3,1 Milliarden Dollar.

Samsung hat mit dem Galaxy S und dem Galaxy S2 gut vorgelegt und damit sicherlich eine solide Basis für die Zukunft geschaffen. Allerdings kommen die Koreaner damit auch in Zugzwang, denn die Erwartungen der Kunden sind entsprechend hoch. Bleibt zu hoffen, dass Samsung es schafft, weiterhin gute Smartphones zu produzieren, dann dürften auch die Erfolge anhalten.

 

Foto: applebreak.de