Samsung W2018: So sieht das Klapp-S8 aus

Nicht meins6
So soll das Samsung W2018 Klapp-Smartphone aussehen
So soll das Samsung W2018 Klapp-Smartphone aussehen(© 2017 Weibo/北国电器官方)

Samsung soll an einem Klapp-Smartphone mit physischer Tastatur arbeiten, das die Bezeichnung W2018 trägt. Im Vergleich zu dessen Vorgänger gebe es aber nur wenige Änderungen am Design. Wie beim Galaxy S8 soll das Gerät aber auf schmale Ränder um das Display herum setzen – zumindest auf zwei Seiten.

Die Bilder, auf denen das Samsung W2018 zu sehen sein soll, sind über die chinesische Mikroblogging-Plattform Weibo aufgetaucht, wie Slashleaks berichtet. Vorder- und Rückseite sind demnach dem Samsung W2017 Veyron sehr ähnlich. Oberhalb des Displays ist auf den Fotos ein großer Samsung-Schriftzug zu sehen, unterhalb des Screens ist ein großer Rand vorhanden, der auf den Ende Mai 2017 ins Netz gelangten Abbildungen noch nicht zu sehen war. Auf der Rückseite sei eine Kamera mit nur eine Linse und LED-Blitz verbaut.

Technik von 2016

Anders sieht es wohl bei den Rändern links und rechts aus: Diese sind offenbar im Vergleich zum Vorgänger etwas geschrumpft. Änderungen gebe es aber nicht beim zweiten Display, das zum Vorschein kommt, wenn das Gerät aufgeklappt wird. Auch die physische Tastatur des W2018 entspreche optisch der des W2017. Falls Ihr zum Modell "Veyron" mehr erfahren wollt, könnt Ihr einen Blick auf unser ausführliches Hands-On werfen.

Samsungs High-End-Klapp-Smartphone soll nicht die modernste Technik besitzen: Ausgestattet sei das W2018 mit einem Snapdragon 821 aus dem Jahr 2016 und 4 GB RAM. Beide Bildschirme messen in der Diagonale angeblich 4,7 Zoll und lösen in Full HD auf. Android Authority zufolge ist wie beim W2017 Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert. Wann das Gerät im Handel erscheint, ist bisher noch nicht bekannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Release nur in einigen asiatischen Regionen erfolgen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy M21: Samsungs Spar-Smart­phone hat wohl uner­war­tet viel Power
Guido Karsten
Der Nachfolger des Galaxy M20 (Bild) erhält offenbar einen recht leistungsstarken Chipsatz
Mit dem Galaxy M21 bereitet Samsung wohl ein neues Smartphone für preisbewusste Nutzer vor. Dessen Chipsatz könnten wir bereits vom Galaxy A51 können.
Samsung Galaxy S20 in Pink, aber nicht in Schwarz: Pres­se­bil­der gele­akt
Francis Lido
Die Vorgänger von S20 und S20+ sind beide in Schwarz erhältlich
Das Galaxy S20 in Pink dürfte gerade die weiblich Kundschaft ansprechen. Aber müssen wir dafür tatsächlich auf die schwarze Variante verzichten?
Galaxy S20 Ultra auf Pres­se­fo­tos: Diese Kamera ist ein Klotz
Lars Wertgen
Gefällt mir6Das Galaxy S20 Ultra soll es in Schwarz, Grau und Blau geben
Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs ganzer Stolz. Wie das neue Top-Modell der Galaxy-S-Serie aussehen soll, verraten nun mutmaßliche Pressebilder.