Samsung-Werk in Brasilien von Diebesbande ausgeraubt

Harte Zeiten für Samsung: Diebe raubten das Werk der Koreaner in Brasilien aus
Harte Zeiten für Samsung: Diebe raubten das Werk der Koreaner in Brasilien aus(© 2014 CC: Flickr/samsungtomorrow)

Samsungs Werk in Brasilien ist Opfer eines filmreifen Großraubüberfalls geworden: Eine Bande schwer bewaffneter Diebe drang in die Fabrik in Campinas ein und entkam nach mehreren Stunden mit Waren im Wert von schätzungsweise 6,3 Millionen Dollar, berichtet The Guardian.

Mutmaßlich waren etwa 20 Räuber an der Aktion beteiligt. Diese überfielen einen Werksbus mit acht Angestellten auf dem Weg zur Nachtschicht. Zwei der Geiseln nahmen sie mit auf das Werksgelände, wo sie die Wachleute überwältigten und entwaffneten. Die Räuber zwangen das Sicherheitspersonal dann, weiterzuarbeiten als wäre nichts geschehen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen. Die anderen sechs Geiseln wurden unterdessen an einem unbekannten Ort gefangen gehalten. In mehr als drei Stunden luden die Diebe etwa 40.000 Samsung-Produkte auf sieben LKWs und verschwanden mit ihrer Beute am frühen Montagmorgen.

Silicon Valley Brasiliens

Wahrscheinlich hatten die Diebe Hilfe von innerhalb des Werksgeländes: Ein Raub dieser Größenordnung bedarf einer Menge logistischer Planung. Samsung ist nicht die einzige internationale Elektronikfirma mit einem Werk in Campinas: General Electric, HP und Dell stellen in der Region, die als das Silicon Valley Brasiliens gilt, ebenfalls Geräte für Kunden in Südamerika und aller Welt her. Mit steigender Produktion steigt allerdings auch die Quote an Diebstählen: 657 gemeldete Fälle von Frachtdiebstahl gab es dort 2013 – ein Zuwachs von etwa 50 Prozent im Gegensatz zum Vorjahr.


Weitere Artikel zum Thema
Auf dem Galaxy S9 soll Bixby zum echten Assis­ten­ten werden
Guido Karsten
Auf dem Galaxy S9 soll Bixby wohl deutlich mehr leisten als auf dem Vorgängermodell
Das Galaxy S9 setzt wohl stärker auf Samsungs KI-Assistenz. In China teaserte das Unternehmen nun offenbar eine neue Benutzeroberfläche mit Bixby an.
Galaxy S9: So soll es sich vom Vorgän­ger unter­schei­den
Francis Lido
Das Galaxy S9 soll sich nicht allzu sehr von seinem Vorgänger (Bild) unterscheiden
Revolutionäres hat Samsung für das Galaxy S9 offenbar nicht vorgesehen. Stattdessen wird es wohl eher eine konsequente Weiterentwicklung des S8.
Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für Novem­ber
Christoph Lübben1
Das November-Update schließt auf dem Galaxy Note 8 die KRACK-Sicherheitslücke
Das Galaxy Note 8 erhält in einigen Regionen bereits das Sicherheitsupdate für November 2017. Geschlossen wird auch die KRACK-Sicherheitslücke.