Samsung will günstige Smartphones mit 128 GB Speicher

Her damit !8
Samsung Galaxy A7
Samsung Galaxy A7(© 2015 Samsung)

Mittelklasse-Smartphones werden häufig nur mit deutlich weniger internem Speicher angeboten als ihre Verwandten aus der Premium-Klasse. Dies will Samsung aber in Zukunft ändern. Der Hersteller aus Korea kündigte nun über seinen offiziellen Blog neue Speicher-Chips an, die 128 GB fassen und sich dennoch für den Einsatz in günstigeren Geräten eignen.

Die neuen Speicher-Chips von Samsung sind dabei nicht mit denen zu verwechseln, die die Koreaner bereits im Februar vor der Enthüllung des Galaxy S6 und des Galaxy S6 edge vorgestellt hatten. Im Gegensatz zum Speicher in den neuen Spitzen-Smartphones sollen die neuen Chips nämlich trotz komfortabler Größe auf einen günstigen Preis ausgelegt sein. Möglich wird dies, indem Samsung bei den neuen 128 GB-Modulen nicht auf den flotten UFS 2.0-Standard setzt, sondern auf den bewährten und etwas langsameren eMMC 5.0-Speicher.

Neue Mittelklasse-Geräte von Samsung mit 128 GB Speicher?

Wer ein günstiges Smartphone kaufen möchte, der muss sich meist damit abfinden, dass Mittelklasse-Modelle nur mit 8, 16 oder 32 Gigabyte an internem Speicher angeboten werden. Natürlich ist in den meisten dieser Fälle die Erweiterung per microSD-Karte möglich, doch können oftmals Apps nicht auf der Karte gespeichert werden. Auch kann es mitunter umständlich werden, Downloads, Fotos und Videoaufnahmen immer auf die Speicherkarte umzulenken, um den knappen internen Speicher möglichst zu entlasten.

Samsungs neue High-End-Geräte Galaxy S6 und Galaxy S6 edge lassen schon erahnen, in welche Richtung sich das Smartphone-Lineup der Koreaner in Zukunft entwickeln wird. Schon die beiden Spitzenmodelle verzichten auf den microSD-Slot und setzen stattdessen auf einen größeren internen Speicher. Mit den neuen und günstigen 128-GB-Chips dürfte dieses Konzept auch bei den günstigeren Samsung-Geräten Einzug halten. Wann der neue Speicher erstmals eingesetzt wird, verriet Samsung noch nicht. Womöglich könnten aber schon die nächsten Geräte der Galaxy A-Serie mit dem voluminösen Speicher-Chip ausgestattet sein.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Watch Active 2 im Test: Ideale Smart­watch für Android-Nutzer
Martin Haase
Die Galaxy Watch Active hat mich überzeugt.
Die Samsung Galaxy Watch Active 2 unterscheidet sich nur wenig vom Vorgänger – und doch lohnt sie sich. Wir erklären, warum.
Samsung Galaxy Note 10+: Star Wars Special Edition ange­kün­digt
Francis Lido
Das ist die Galaxy Note 10+ Star Wars Special Edition
Im Dezember erscheint die Samsung Galaxy Note 10+: Star Wars Special Edition. Der Hersteller hat ein attraktives Bundle geschnürt.
Dieses Galaxy Watch Update bringt euch Featu­res der Galaxy Watch Acti­ve2
Viktoria Vokrri
Her damit !11Diese Galaxy Watch Active2 Features gibt es nun auch für ältere Modelle.
Gute Nachrichten für Besitzer der Galaxy Watch und Watch Active! Ihr bekommt jetzt Features der Watch Active2.