Samsungs Android 10 Zeitplan erschienen – diese Geräte gehen wohl leer aus

Nicht meins17
Diese Geräte erhalten das Update auf Android 10 - und diese nicht.
Diese Geräte erhalten das Update auf Android 10 - und diese nicht. (© 2019 via Instagram @android)

Bald ist es soweit. Android 10, von Google am 3. September ausgerollt, erreicht in seinen angepassten Formen per Update langsam, aber sicher die Smartphones der Hersteller. Samsungs Android 10 Version steht für manche Geräte ebenfalls zur Verfügung, oder kurz vor der Veröffentlichung – doch einige Smartphones gehen offenbar leer aus.

Die heiße Phase hat längst begonnen. Samsung arbeitet seit Monaten mit Hochdruck an der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems mitsamt eigener Nutzeroberfläche One UI 2.0 basierend auf Googles Android 10. Die ersten Betas für die Premium-Gerätereihen Galaxy Note 10 und S10 sind schon ausgeliefert. Ein Note 10 Besitzer hat per Zufall sogar schon die erste stabile Version des neuen Betriebssystems mit One UI 2.0 zum Download bereitgestellt bekommen.

Eigentlich freudige Nachrichten also. Eigentlich. Denn wie Slashgear berichtet, werden die Besitzer einiger Geräte leer ausgehen, obwohl die betroffenen Geräte gar nicht mal so alt sind. Eine auf Reddit erschienene Liste, die Samsung an alle Besitzer der Samsung Member App ausgespielt hat, zeigt alle Geräte, die das Update erhalten sollen. Die erst 2017 erschienenen Premium-Smartphones Samsung Galaxy S8 und Note 8 sind allerdings nicht dabei - und das, obwohl sie erst knapp zweieinhalb Jahre alt sind.

Diese Samsung-Modelle bekommen Update

 Die Liste zeigt einen detaillierten Zeitplan, wann das Update auf Android 10 im nächsten Jahr auch welchem Device ausgespielt wird. Ein kurzer Auszug:

  • Januar 2020: Galaxy S10, Note10, S9, Note 9
  • March 2020: Galaxy A80
  • April 2020: Galaxy A6, A7 (2018), A9 (2018), A40, A70
  • Mai 2020: Galaxy A10, A20e, A50, A6
  • Juni 2020: Galaxy J6

Kein Android 10 Update für das Galaxy S8 und Note 8?

Diese Liste setzt sich bis September 2020 fort. Einige unter euch dürften diese Aufzählung jedoch argwöhnisch betrachten. Denn alle Samsung-Smartphones, die vor 2018 erschienen sind, erhalten das Update auf Android 10 schlicht und ergreifend nicht. Samsung Galaxy S8, Note 8 und ältere Modelle der Serien gehen offenbar leer aus.

Viele User dürften dieser Nachricht mit Unverständnis begegnen. Allerdings gibt Samsung auch keine klare Update-Garantie – so ist es nicht unüblich, dass nach zwei Jahren der Support eingestellt wird. Manche Hersteller von Android-Smartphones geben sogar eine Garantie von zwei Jahren. Nur Apple sticht hier heraus, iPhones erhalten teilweise Updates noch fünf Jahre nach ihrer Veröffentlichung.

Dass für das Galaxy S8 und Note 8 der Support schon vor den üblichen drei Jahren endet, ist also wenig verwunderlich, kann bei dem ein oder anderen allerdings für Unmut sorgen. Allerdings ist dieser Zeitplan nicht in Stein gemeißelt, andere Quellen wie zum Beispiel WindowsUnited behaupten, dass das S8 doch das Android-10-Update bekommt.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Jahres­rück­blick: Unsere Smart­pho­nes des Jahres 2019
Martin Haase
Auch das Huawei P30 ist dabei – nur wessen Liebling ist das?
Im CURVED-Jahresrückblick erfahrt ihr, welche Smartphones uns dieses Jahr im Gedächtnis geblieben sind: ein persönlicher Blick auf 2019.
Samsung Galaxy Tab S6: Großes Update zuerst in Deutsch­land erschie­nen
Guido Karsten
Samsungs Galaxy Tab S6 lässt sich per Eingabestift steuern und mit einer Tastatur verbinden
Das Galaxy Tab S6 erhält eine neue Firmware. Samsung hat das nicht ganz klein geratene Update offenbar zuerst in Deutschland freigeschaltet.
Samsung Galaxy S11: Super-Peri­skop-Kamera nur im Plus-Modell?
Guido Karsten
Das Periskop-System verleiht dem Galaxy S11 besondere Kamera-Eigenschaften
Samsung hat für das Galaxy S11 eine Kamera "mit Knick" entwickelt. Wie es aussieht, kommt die aber nicht in allen Modellen zum Einsatz.