Samsungs Apps offenbar unbeliebt bei den eigenen Kunden

Peinlich !7
Samsung stattet das Galaxy S4 mit einem fünf Zoll großen Full-HD-Super-AMOLED-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln aus.
Samsung stattet das Galaxy S4 mit einem fünf Zoll großen Full-HD-Super-AMOLED-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln aus.(© 2014 CURVED)

Werden Samsungs in Eigenregie produzierte Apps eigentlich häufig genutzt? Eine Studie von Strategy Analytics, die am 22. April veröffentlicht und vom Wall Street Journal aufgegriffen wurde, zeigt, wie schlecht die Samsung-Apps offenbar bei den Kunden ankommen.

Gemessen wurde die durchschnittliche Nutzungszeit verschiedener Apps von etwas über 250 Galaxy-S3- und Galaxy-S4-Besitzern über einen Zeitraum von einem Monat. Die Ergebnisse auf den ersten Rängen dürften grundsätzlich wohl kaum jemanden überraschen, finden sich hier doch Facebook mit etwa elf Stunden und Instagram sowie Youtube mit je etwa 2,5 Stunden pro Monat wieder.

Studie sagt: Samsungs ChatOn läuft durchschnittlich 6 Sekunden im Monat

Anders sieht es da schon bei den Samsung Apps aus, denn wie Strategy Analytics verrät, kamen die Nutzer im Falle des Messengers ChatOn nur auf eine durchschnittliche Verwendungsdauer von sechs Sekunden. S Memo und S Voice, die Samsung-Programme zum Anlegen von Notizen und zur Steuerung des Smartphones über Sprachbefehle kamen hier immerhin auf 3,9 beziehungsweise 3,6 Minuten Nutzungszeit im Monat.

Diese Zahlen werfen ein etwas anderes Licht auf die Samsung-Apps, auch wenn der Hersteller gern einmal betont, dass es viele Millionen Nutzer gebe. Wenn "Nutzer" aber bedeutet, dass die App auf dem Gerät vorinstalliert ist, dann dürfte dies niemanden verwundern: Die Apps sind schließlich auf praktisch allen Samsung-Smartphones vorinstalliert und lassen sich ohne Root-Zugriff auch nicht löschen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !13Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten2
Naja !14Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.