Samsungs Bixby wird 2019 offenbar zum Börsenmakler

Einige Nutzer können mit Bixby wohl bald Geld an der Börse machen
Einige Nutzer können mit Bixby wohl bald Geld an der Börse machen(© 2018 CURVED)

Samsung hat mit Bixby einige Dinge vor. 2019 kommt Version 3.0 des Sprachassistenten. Zu den geplanten Features gehört wohl die Möglichkeit, mit Aktien über Sprachbefehle zu handeln. Zudem soll der Helfer Auskunft über Unternehmen geben können. Das Ziel sei eine Art Beratung, bevor Nutzer investieren.

In Zusammenarbeit mit dem Finanz-Analyse-Unternehmen DeepSearch soll Samsung Bixby zum Börsenmakler machen, wie The Korea Herald berichtet. Die Sprachassistenz soll noch im ersten Halbjahr 2019 dazu in der Lage sein, über Profit und Umsatz von Unternehmen zu informieren. Per Kommando können Nutzer dann anscheinend Aktien kaufen.

Bixby als Analyst

Es sei das Ziel von DeepSearch, dass Bixby Nutzern eines Tages über Risiken und Gelegenheiten bei Investitionen informieren kann. Dazu sollen auch Probleme von Unternehmen sowie deren finanzieller Stand gehören. Kurz gesagt ist der Traum, dass Bixby eine Firma eigenständig analysieren und gegebenenfalls für den Nutzer in diese investieren kann. Generell wird Bixby im kommenden Jahr schlauer: Samsung hat bereits eine Unterstützung für Apps von Drittanbieter angekündigt.

Bevor das hierzulande für euch interessant wird, muss Bixby allerdings erst einmal die deutsche Sprache lernen. 2019 könnte es mit reichlicher Verzögerung endlich so weit sein. Bis dahin ist der Bixby-Button von Galaxy S9 und Co. für viele Nutzer in Deutschland sicherlich weitgehend noch nutzlos. Verfügbar ist der Assistent bereits seit 2017, Anfang 2018 hat er schon das Update auf Version 2.0 erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
IFA 2020 findet statt – und Samsung geht nicht hin
Francis Lido
Samsung auf der IFA: Das wird es 2020 leider nicht geben
Die IFA 2020 wird zumindest einigen Besuchern offenstehen. Einer der wichtigsten Aussteller hat aber schon abgesagt.
Samsung Galaxy Watch 3: Diese coolen neuen Featu­res erwar­ten euch
Michael Keller
Na ja6Auch der Nachfolger der Galaxy Watch (Bild) soll eine drehbare Lünette bieten
Die Samsung Galaxy Watch 3 wird eine ganze Reihe an neuen Features mitbringen. Dazu gehören zum Beispiel neue Watchfaces und eine neue Wetter-App.
Samsung Galaxy Note 20 und mehr: Was uns im August erwar­tet – und was nicht
Michael Keller
Auf den günstigen Ableger des Galaxy Fold (Bild) müssen wir wohl noch etwas warten
Das Event zum Galaxy Note 20 naht. Nun gibt es Gerüchte, welche Smartphones Samsung vorstellen könnte – und worauf wir länger warten müssen.