Bestellhotline: 0800-0210021

Galaxy S21: Darum hat sich das Blatt gewendet

Samsung Exynos 2100
Samsung hat den Exynos 2100 vorgestellt (© 2021 Samsung )
profile-picture

12.01.21 von

Sebastian Johannsen

Samsung hat den Chipsatz vorgestellt, der aller Voraussicht nach im Galaxy S21 zum Einsatz kommt: den Exynos 2100. Und wie es scheint, können sich die europäischen Fans dieses Jahr über den verbauten Prozessor freuen.

Samsungs letzter Flaggschiff-Exynos ist gegenüber seinem korrekten Konkurrenten von Qualcomm leistungsschwächer und weniger energieeffizient gewesen. Umso mehr gab es in der Vergangenheit regelmäßigen Unmut bei den europäischen Nutzern der Galaxy-Modelle. Denn genau diese haben in der Regel Samsungs hauseigene Exynos-Prozessoren verbaut, während etwa in den USA die bislang besseren Qualcomm-Snapdragon-Chips zum Einsatz kommen. Und das zum gleichen Preis. Das dürfte beim kommenden Galaxy S21 nicht mehr stören.

Galaxy S21: Exynos hat wohl die Nase vorn

Beim neuen Exynos 2100 setzt Samsung erstmals auf die neue ARM Cortex-X1-Architektur. In Kooperation mit ARM soll dadurch ein Chipsatz für das Galaxy S21 entstehen, der durch spezielle Anpassungen mehr Performance bei weniger Energiebedarf bieten soll. Der X1-Kern läuft dabei mit 2,9 Gigahertz und ist somit etwas schneller als Qualcomms neuer Top-Chipsatz Snapdragon 888.

Doch auch die neue verbaute Mali-G78-Grafikeinheit stellt einiges mehr an Leistung bereit. Mit 14 Rechenkernen ausgestattet, soll der Exynos 2100 eine um bis zu 40 Prozent gesteigerte Grafikleistung erbringen. Die Grafik-Performance bei der Galaxy-S21-Reihe soll ständig überwacht und optimiert werden, um bei möglichst geringer Leistungsaufnahme eine maximale Performance zu erzielen.  Auch hier profitiert am Ende eure Akkulaufzeit.

Kopf an Kopf beim Fotografieren

Beim Thema Kamera sind der Exynos 2100 sowie der Snapdragon 888 fast gleichauf. Beide können bis zu sechs Sensoren mit einer Auflösung von bis zu 200 Megapixeln unterstützen. Doch nur Samsungs Chipsatz kann vier Kameralinsen simultan bedienen. Qualcomms Snapdragon schafft hingegen nur drei.

Auch beim Aufzeichnen von Videos hat Samsung die Nase vorn: Beide Chipsätze erlauben Videos mit einer Auflösung in 4K und mit 120 fps beziehungsweise in 8K und 30 fps. Doch wiedergeben kann nur der Exynos 2100 die hochauflösenden 4320p-Videos mit 60 Bildern die Sekunde. Ein kleiner, aber feiner Unterschied, der darin begründet liegt, dass Samsungs Chip HDR10+ unterstützt. Dieser Decoder erlaubt eine entsprechende Wiedergabe auf eurem Display.

Die Spezifikationen sprechen dafür, dass das Galaxy S21 mit dem neuen Exynos 2100 das Android-Flaggschiff mit dem besten Prozessor wird. Genaueres erfahren wir aber am 14. Januar, wenn Samsung uns auf dem Unpacked-Event seine Neuheiten präsentiert.

Galaxy S21 5G mit Galaxy Tab A8.0 Grau Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S21 5G + o2 Free M Boost 40 GB + Galaxy Tab A8.0
mtl./24Monate: 
56,99 €
48,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Galaxy S21 5G mit Galaxy Buds Pro Grau Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S21 5G + o2 Free M Boost 40 GB + Samsung Galaxy Buds Pro
mtl./24Monate: 
50,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema