Samsungs smarter Lautsprecher kommt in der zweiten Jahreshälfte 2018

Auf dem MWC ging es nicht nur um das Galaxy S9
Auf dem MWC ging es nicht nur um das Galaxy S9(© 2018 CURVED)

Auf dem Mobile World Conrgess stellte Samsung nicht nur das Galaxy S9 vor, Mobil-Chef DJ Koh sprach auch über den kommenden smarten Lautsprecher. Der soll dem HomePod Konkurrenz machen.

Dass Samsung an einem smarten Lautsprecher arbeitet, hatte das Unternehmen schon im August 2017 gegenüber CNBC bestätigt. Ein halbes später, auf dem Mobile World Congress in Barcelona, verriet Mobil-Chef DJ Koh dem Wall Street Journal (WJS) weitere Details zu dem Gerät und wischte damit ein paar Gerüchte vom Tisch. Denn bis jetzt ging man davon aus, dass der Lautsprecher noch in der ersten Jahreshälfte 2018 auf den Markt käme. Das stimmt nicht.

HomePod-Konkurrenz mit Bixby zum Galaxy Note 9?

Laut WSJ plane Samsung den Marktstart erst für die zweite Jahreshälfte. Damit gibt es eigentlich nur zwei Termine, an denen das südkoreanische Unternehmen den Speaker präsentieren könnte: zur Vorstellung des Galaxy Note 9 oder zur IFA in Berlin. Neue Note-Geräte werden in der Regel im August vorgestellt, die IFA findet 2018 vom 31. August bis zum 5. September statt. Traditionell ist Samsung in Berlin sehr präsent.

Neben dem Veröffentlichungsdatum sprach Koh auch über den Preis. Günstig wird der Lautsprecher demnach nicht. Konkrete Zahlen nannte er zwar nicht. Gegenüber dem WSJ sagte Koh aber: "Wenn ich das erste Modell vorstelle, will ich nicht den Eindruck vermitteln, dass Samsung ein weiteres günstiges Massenprodukt geliefert hat." Stattdessen will man offenbar dem HomePod von Apple oder dem Google Home Max Konkurrenz machen. "Ich will mich auf mehr Premium konzentrieren", legte Koh nach.

Ein Detail zum Lautsprecher dürfte dagegen schon fest stehen: Während Amazon auf Alexa, Apple auf Siri und Google auf den Google Assistant setzt, wird Samsung sein Gerät mit dem eigenen Assistenten Bixby ausstatten. Welche Möglichkeiten dieser auf dem Lautsprecher bieten wird, ist bislang aber noch nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 und S9 Plus erhal­ten Sicher­heits­up­date für Juni
Christoph Lübben
Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Sicherheitsupdate für Juni vergleichsweise spät
Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Sicherheitsupdate für Juni in Deutschland. Allerdings später als ältere Smartphones des Herstellers.
Samsung Galaxy Note 9: So viel soll das Top-Smart­phone kosten
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 hat zur Veröffentlichung bereits 999 Euro gekostet
Offenbar steigt der Preis nicht: Einem Gerücht zufolge wird das Galaxy Note 9 wie sein Vorgänger unter 1000 Euro kosten.
Samsung: Finger­ab­druck­sen­sor im Display soll auch Mittel­klasse errei­chen
Christoph Lübben
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Auch in Mittelklasse-Smartphones will Samsung offenbar zeitnah seine neuen Fingerabdrucksensoren einbauen. Sie sollen mit Ultraschall funktionieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.