Saphirglas zerspringt im Test-Video vor Gorilla Glass

Peinlich !15
Gorilla Glass
Gorilla Glass(© 2014 Corning Gorilla Glass)

Das war zu erwarten: Ein Belastungstest setzt sowohl Gorilla Glass als auch Saphirglas starkem Druck aus, um zu klären, welches das robustere Material ist. Der Sieger ist – wenig überraschend – Gorilla Glass; durchgeführt wurde das Experiment nämlich von Corning, dem Hersteller von Gorilla Glass. Dennoch zeigt das Unternehmen damit, dass das eigene Produkt nicht in jedem Punkt Saphirglas unterlegen ist.

Zerkratzt, zerstochen, geschunden – Saphirglas musste in letzter Zeit einiges aushalten. Aber es ist ja auch kein gewöhnliches Material, sondern soll voraussichtlich das Display des iPhone 6 schützen, auch wenn die Konkurrenz noch nicht dran glaubt. Saphirglas galt als nahezu unzerstörbar. Selbst hartnäckiges Malträtieren überstand es in einem Videotest offenbar spurlos. Es bedurfte erst eines weiteren Tests, in dem man das Material kurzerhand mit einem Auto überfuhr.

Corning übt Druck auf Saphirglas aus – im Test

Nun zeigt auch Corning in einem Video, wo der Hammer hängt beziehungsweise die Presse steht: Zunächst stecken sie die Testexemplare mit Alltagsgegenständen, wie sie auch in einer Handtasche zu finden sind, in einen Behälter, und rühren das ganze maschinell ordentlich durch. Dann unterziehen sie beide Gläser einem Ringtest, bei dem ein Material punktuell mit starkem Druck belastet wird. Saphirglas gibt bereits bei etwa 73 Kilo nach und zersplittert, während das beim iPhone 5s verwendete Gorilla Glass auch 200 Kilo noch standhält.

Auswirkungen auf die Entscheidung Apples, welches Glas zum Einsatz kommt, dürfte das Ergebnis kaum haben, zumal diese Art von Widerstandsfähigkeit kaum wichtiger sein dürfte als eine kratzfeste Oberfläche zu bieten, die dem Smartphone-Alltag gerecht wird. Das Video ist auf der firmeneigenen Homepage zu finden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Dieses Doku­ment zeigt den Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite
7
Weg damit !9Das iPhone 8 soll ein nahezu randloses Display wie in diesem Konzept erhalten
Erhält das iPhone 8 doch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite? Der Ausschnitt einer geleakten Präsentation soll einen Hinweis darauf liefern.
Hüllen weisen auf iPad Pro 10.5 und neues 12,9-Zoll-Modell hin
Guido Karsten
Das iPad Pro 12.9 ist noch deutlich größer als das iPad Pro 10.5
Bilder von Cases, die zum iPad Pro 10.5 und 12.9 gehören sollen, ermöglichen einen Größenvergleich beider Tablets. Sie werden zur WWDC 2017 erwartet.
BlackBerry KeyOne im Test: zurück im Geschäft
Marco Engelien5
UPDATEHer damit !150Das BlackBerry KeyOne
8.6
Nach diversen Modellen ohne ist das BlackBerry KeyOne endlich wieder ein Smartphone mit Tastatur. Wie gut man darauf tippen kann, verrät der Test.