Schick: Designer-Armband von Tory Burch für Fitbit Flex

Her damit !16
Designerin Tory Burch steckt das Fitbit Flex in eine goldenes Armband.
Designerin Tory Burch steckt das Fitbit Flex in eine goldenes Armband.(© 2014 Tory Burch)

Viele Smartbands und Fitnesstracker passen optisch gut zum Sport-Outfit, aber nicht unbedingt zur Arbeitskleidung – wer abends ausgeht, wird sie oft komplett ablegen. Ärgernis: Dann fehlen allerdings Daten. Abhilfe versprechen Armbänder und eine Kette der Designerin Tory Burch, die weniger sportlich, aber dafür eleganter aussehen und sogar zum Party-Outfit oder Abendkleid passen.

Neu im Angebot der US-Designerin Tory Burch sind ein Armband und eine Kette aus Messing sowie zwei Silikon-Armbänder, die sich alle vier als Gehäuse für den Fitnesstracker Fitbit Flex eignen. Zum Aufladen müsst Ihr das kleine Messgerät sowieso aus seinem Armband herausnehmen – kein Problem also, den Fitnesstracker gleich ins Schmuck-Gehäuse einzulegen.

Weniger sportlich, dafür mehr Fashon: Armbändern von Tory Burch für Fitbit Flex.

Die Silikon-Armbänder stehen in Blau und Pink zur Auswahl und sind mit einem Muster sowie dem Logo von Tory Burch verziert. Von der Farbe abgesehen, scheinen sie identisch mit den Original-Armbändern des Fitbit Flex zu sein. Die Kunststoff-Armbänder sind mit einem Preis von 38 Dollar (umgerechnet rund 28 Euro) vergleichsweise günstig.

Für die Messing-Schmuckstücke müsst ihr tiefer in die Tasche greifen: Das Armband kostet 195 Dollar (ca. 144 Euro), die Kette mit Anhänger soll 175 Dollar kosten (rund 129 Euro). Der 100 Euro teure Fitbit Flex ist in den Preisen nicht inbegriffen.

Ihr könnt Euer Fitbit Flex auch in diese Halskette von Tory Burch stecken.

In Deutschland sind die Armbänder und die Halskette von Tory Burch für das Fitbit Flex allerdings noch nicht erhältlich und auch noch nicht angekündigt. Fitbit-Konkurrent Misfit hat für sein Messgerät Shine mit Bloom bereits seit längeren eine modische Halskette im Angebot. Den kleinen, runden Fitnesstracker könnt Ihr zudem in T-Shirts und Socken mit Spezialtaschen oder an einem Lederarmband mit Euch herumtragen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Neuer Werbe­spot animiert zu mehr Akti­vi­tät
Christoph Groth
Apple Watch Series 2 Werbesport
Tanzen, Laufen, Abrocken – Apple will, dass Ihr Euch bewegt. Das geht zumindest aus dem neuest Werbespot zur Apple Watch Series 2 hervor.
Spire im Test: der Acht­sam­keit­stra­cker
Stefanie Enge
Weg damit !6Der Spire misst die Atmung und erkennt daran, ob der Nutzer gestresst ist.
Der Spire misst nicht Eure Fitness, sondern Euren Stress. Bringt das was? Ein Test.
Fitbit: Eige­ner App-Store für Fitness-Weara­bles in Arbeit
4
Her damit !14Die Fitbit Blaze ist aktuell noch nicht mit Drittanbieter-Apps kompatibel
Ein eigener App-Store von Fitbit: 2017 möchte der Fitnesstracker-Hersteller "so schnell wie möglich" eine Plattform für Wearables etablieren.