Schon wieder down: Erneut Serverprobleme bei WhatsApp

UPDATEWeg damit !10
WhatsApp wieder vor Problemen: kurzzeitiger Serverausfall
WhatsApp wieder vor Problemen: kurzzeitiger Serverausfall(© 2014 WhatsApp, CURVED Montage)

Es passiert schon wieder: Nach dem letzten Totalausfall kurz nach der Übernahme durch Facebook ist WhatsApp für große Teile der Bevölkerung wieder nicht verfügbar. Nachrichten, Fotos und Videos lassen sich nicht verschicken, weil die App keine Verbindung zum Server zulässt.

Auf Twitter mehren sich die Stimmen von Nutzern, die von dem Problem betroffen sind. Und auch in Redaktion funktioniert der Dienst momentan nicht. Der Messenger-Betreiber hat sich bislang nicht zu dem Vorfall bzw. Ausfall geäußert.

Zuletzt meldete WhatsApp nach viel Kritik ein weiterhin starkes Nutzerwachstum. Über 465 Millionen Menschen nutzen den Messenger weltweit aktiv. Zudem vermeldete Facebook jüngst einen weiteren Rekord für den Messenger: Bis zu 64 Milliarden (!) Nachrichten wurden schon an einem Tag über den Dienst verschickt.

Ausgerechnet am Tag der Jubelmeldung kam es nach wenigen Wochen erneut zum zum Ausfall.

Update vom 2.4.2013, 15.20 Uhr: Mittlerweile funktioniert der Dienst wieder zeitweise, allerdings beklagen immer noch etliche Nutzer zeitweise Aussetzer und Verbindungsabbrüche.


Weitere Artikel zum Thema
Ab sofort könnt ihr eure eige­nen Snap­chat-Lenses erstel­len
Marco Engelien
Mit Lens Studio baut ihr eure eigenen Lenses.
Snapchat öffnet für seine Nutzer. Über ein neues Tool könnt ihr jetzt eure eigenen Lenses erstellen. Und das soll sogar ganz einfach funktionieren.
Spotify und Deezer haben ein Problem mit Apple
Francis Lido7
Bei Spotify-Abo-Abschlüssen über den App Store verdient Apple mit
Spotify hat die EU-Kommission offenbar erneut aufgefordert, gegen Apple vorzugehen. Die Kalifornier sollen ihre Marktstellung ausnutzen.
Google Assi­stant kommt auch auf Smart­pho­nes mit älte­ren Android-Versio­nen
Guido Karsten
Der Google Assistant steht bald auch auf weiteren älteren Smartphones zur Verfügung
Viele Smartphones laufen noch mit älteren Android-Versionen. Auch für sie und für Tablets soll nun der Google Assistant erscheinen.