"Sea of Thieves": 2018 sollen fünf weitere DLCs erscheinen

Bei "Sea of Thieves" bleiben nicht nur die Schiffe in Bewegung – auch die Programmierer
Bei "Sea of Thieves" bleiben nicht nur die Schiffe in Bewegung – auch die Programmierer(© 2018 Microsoft)

Auf der virtuellen hohen See gibt es viel zu tun: Für "Sea of Thieves" sind 2018 noch fünf DLCs geplant. Den beiden für Juli und September angekündigten Erweiterungen folgen dieses Jahr noch weitere drei Add-Ons für den exklusiven Microsoft-Titel auf PC und Xbox One.

Wenn es um den Ausbau des Open-World-Piratenspiels geht, macht Entwickler Rare ernst: Nach der Veröffentlichung des ersten kostenlosen DLCs "The Hungering Deep" sind neben wöchentlichen Patches noch fünf weitere Add-Ons für 2018 in der Pipeline. Bekannt sind bereits die Updates "Cursed Sails" und "Forsaken Shores", die für Juli und September geplant sind. Es sieht danach aus, als dürften sich die Spieler auch für jeden der restlichen Monate des Jahres über einen neuen DLC freuen.

"Sea of Thieves" hat mehr Entwickler als zur Veröffentlichung

Um den ganzen neuen Content zu produzieren, hat Entwickler Rare viele Mitarbeiter auf das Projekt angesetzt: "Wir versuchen so schnell wie möglich großartige Inhalte zu produzieren", erzählt Studiochef Craig Duncan im Interview mit IGN. Schon jetzt arbeite das Team, das "Hungering Deep" fertiggestellt habe am nächsten Add-On, das nach "Forsaken Shore" folgen soll. "Wir wollen jedem Team mehr Zeit für die Projekte einräumen und dabei den schnellen Release-Rhythmus aufrechterhalten. Wir bilden gerade ein viertes Team, das Zusatzinhalte produzieren soll. Jetzt arbeiten mehr Leute an Sea of Thieves, als noch vor dem Release des Spiels.", verrät Duncan.

Trotz teils deutlicher Kritik am mangelnden Spielspaß, wie wir sie auch in unserem Test von "Sea of Thieves" äußerten, feiert der für Microsofts Plattformen exklusive Titel große Erfolge: Mehr als vier Millionen Spieler haben bereits die virtuelle Ozeanwelt erkundet. Damit ist "Sea of Thieves" laut Microsoft ihre "erfolgreichste neue Marke der aktuellen Konsolengeneration."

Weitere Artikel zum Thema
PS4 wird zur Spiel­halle: Konami veröf­fent­licht klas­si­sche Spiele-Kollek­tion
Lars Wertgen
Playstation 4 Pro, PS4, PS 4
Konami wird 50 und hat für Nostalgiker gleich drei Spiele-Kollektionen erstellt. Die Spielhallen-Titel könnt ihr unter anderem auf eurer PS4 zocken.
"Fort­nite" kopiert "Apex Legends" und erntet Spott von Star-Stre­a­mer Ninja
Francis Lido
Peinlich !11Fortnite: Battle Royale
"Fortnite" hat das Ping-System von "Apex Legends" zu großen Teilen übernommen. Ninja amüsiert sich darüber.
Stre­a­ming mit xCloud: So bringt Micro­soft Xbox-Spiele auf Handys
Christoph Lübben
Ein Xbox-Controller ist für xCloud wohl nicht unbedingt notwendig
Mit xCloud bringt Microsoft Xbox-Spiele auf Smartphones. Das Unternehmen macht Entwicklern dabei nötige Anpassungen sehr einfach.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.